VW Truck & Bus steigert Absatz im ersten Halbjahr

BRAUNSCHWEIG, 27.08.2018 – Das Lkw-Unternehmen von VW mit den Marken MAN, Scania und lateinamerikanische Volkswagen Caminhões e Ônibus hat ihren Nutzfahrzeugabsatz im ersten Halbjahr 2018 auf 112.130 Einheiten deutlich gesteigert.

MAN auf Expansionskurs: Absatzzuwachs von 18 % mit breitem Sortiment
MAN auf Expansionskurs: Absatzzuwachs von 18 % mit breitem Sortiment | Foto: VW Truck & Bus
Gestützt durch eine positive globale Konjunkturdynamik wurde die starke Absatzentwicklung im ersten Halbjahr 2018 im Vergleich zu den Vorjahreszeiträumen von allen drei Nutzfahrzeugmarken geprägt. Der Absatz von MAN Truck & Bus stieg deutlich um etwa 18 % auf 49.040 Fahrzeuge. Scania erhöhte den Absatz auf 46.780 Lkw und Busse, ein Plus von rund 7 %. Die Nachfrage nach Fahrzeugen von Volkswagen Caminhões e Ônibus verbesserte sich, getragen von der konjunkturellen Erholung in Brasilien, um 48 % auf 17.340 Einheiten.

Scania mit nachhaltigem Wachstum: Plus 7 % mit Schwerfahrzeugen
Scania mit nachhaltigem Wachstum: Plus 7 % mit Schwerfahrzeugen | Foto: VW Truck & Bus
Im Lkw-Geschäft verzeichneten alle drei Marken von Volkwagen Truck & Bus Absatzsteigerungen. Mit insgesamt 97.710 Einheiten lag der Absatz im ersten Halbjahr 2018 deutlich um rund 12 % über dem Vorjahreszeitraum. Die gute Entwicklung in nahezu allen Regionen trug zu diesem Erfolg bei.

Bei der Umsetzung seiner „Global Champion“-Strategie macht die Volkswagen-Sparte große Fortschritte. Die im Juni  erfolgte Umwandlung in eine Aktiengesellschaft und die bevorstehende Namensänderung in Traton AG sind weitere wichtige Meilensteine.