11 km Wasserleitungen für Tauberbischofsheim

BERKHEIM, 06.09.2018 – Im fränkischen Tauberbischofsheim (Main-Tauber-Kreis) im Norden Baden-Württembergs werden derzeit 11 km Wasserleitungen verlegt. Hierbei kommt der gesteuerte Rohrvortrieb zum Einsatz. Ein paar Kilometer der Leitungstrasse sind bereits fertiggestellt.

Max Wild verlegt insgesamt 11 km Wasserleitung in Tauberbischofsheim.
Max Wild verlegt insgesamt 11 km Wasserleitung in Tauberbischofsheim.

Nach Gründung des Zweckverbands Wasserversorgung Mittlere Tauber haben die Gemeinden, darunter Tauberbischofsheim, beschlossen, im Rahmen der interkommunalen Zusammenarbeit die eigenen regionalen Trinkwasserressourcen nachhaltig zu nutzen. Entstehen soll eine zentrale Wasseraufbereitung mit umfangreichen Maßnahmen im Leitungsbau sowie der dazugehörigen Verteilungsanlagen. Das Versorgungsgebiet umfasst dabei 40.000 Einwohner. Dazu werden insgesamt 100 km Leitungen verlegt.

Gesteuerter Rohrvortrieb

Für die Verlegung von 11 km Wasserleitung in Tauberbischofsheim wurde das Unternehmen Max Wild aus dem schwäbischen Berkheim beauftragt. In Zusammenarbeit mit der Firma Schütz aus Boos laufen seit einigen Wochen die Tiefbauarbeiten auf dem ersten Abschnitt der insgesamt 5 km langen Leitungstrasse. Im Zuge des gesamten Projekts werden bis zu 20.000 m3 Erde bewegt. Neben den Tiefbauarbeiten stellen die Fachleute den Ablauf der Herstellung von rund fünf Schachtbauwerken sowie Gewässer- und Straßenkreuzungen sicher.
Im Rahmen der Verlegung im gesteuerten Rohrvortrieb werden Stahlrohre im Durchmesser von 400 mm grabenlos unter der B27 verlegt. Mehrere Schachtbauwerke sind bereits gesetzt. In Zukunft werden in den Schachtbauwerken Armaturen wie zum Beispiel Schieber, Be- und Entlüftung sowie diverse Messeinrichtungen untergebracht sein. „Durch die gute Zusammenarbeit der ARGE laufe alles planmäßig, so der Bauleiter. Das Projekt soll innerhalb des bemessenen Zeitfensters Ende September 2018 abgeschlossen sein.

Die Verlegung wird im gesteuerten Rohrvortrieb durchgeführt. | Fotos: Max Wild
Die Verlegung wird im gesteuerten Rohrvortrieb durchgeführt. | Fotos: Max Wild