Wastebox.biz: Baustellenabfälle per App entsorgen

NEUMÜNSTER/HAMBURG, 18.09.2018 – Mit der App Wastebox.biz können Bauunternehmen künftig die Entsorgung ihrer Baustellenabfälle einfach und schnell mit dem Smartphone organisieren. Die App wurde jetzt erstmals in Deutschland auf der Nordbau in Neumünster vorgestellt.

Jörn Nehmzow stellt wastebox.biz auf der Nordbau vor.
Jörn Nehmzow, Geschäftsführer der Wastebox Deutschland GmbH, erläuterte das Konzept der App auf der Nordbau. | Foto: B_I/Stahn
Die Abfallmulde online bestellen ging bisher auch schon – allerdings nur bei einem Anbieter zurzeit. Bei Wastebox.biz gibt man seinen Auftrag ein und Wastebox kümmert sich um die komplette Disposition auf Basis der angeschlossenen Anbieter. In nur wenigen Minuten bestellt man die richtige Mulde: Aufstellort bekanntgeben, Art des Abfalls auswählen, Muldengröße festlegen und den gewünschten Zeitpunkt der Lieferung angeben. Die Aufträge werden direkt an verfügbare und logistisch günstig positionierte Fahrer gemeldet. So sorgt wastebox.biz für die schnelle Vermittlung einer zuverlässigen Entsorgung.

Entsorgungs-Dokumentation inbegriffen


Neben der App steht zusätzlich ein Webportal zur Verfügung, über das Bestellungen, Baustellendetails, Entsorgungskosten und Lieferscheine in Echtzeit bereitgestellt werden. Die Vorteile: hohe Effizienz durch automatisierte Prozesse, starke Auslastung zu fairen Konditionen sowie schneller und zuverlässiger Service mit hoher Flexibilität.

50 Entsorgungspartner in Österreich


Mit dieser App präsentiert sich die Wastebox Deutschland GmbH, ein Zusammenschluss aus Veolia und der Pink Robin GmbH, einem Tochterunternehmen von Saubermacher, nun erstmals auf dem deutschen Markt. Die Plattform wastebox.biz gibt es schon seit über zwei Jahren in Österreich und hat dort ein Netzwerk von über 50 Entsorgungspartnern aufgebaut. Im Juni gewann wastebox.biz dafür den Österreichischen Logistikpreis des Vereins Netzwerk Logistik.

Digitales Abfallmanagement


„Durch die Integration der Wastebox Deutschland GmbH in die Veolia-Gruppe erweitern wir unsere Kompetenzen im Entsorgungsgeschäft und vergrößern unsere Bandbreite an Services, die zunehmend auf ein digitales Abfallmanagement ausgerichtet ist”, sagt Guido Adomßent, Leiter Vertrieb von Veolia und zusammen mit Jörn Nehmzow Geschäftsführer der Wastebox Deutschland GmbH mit Sitz in Hamburg.

Künftig soll die Online-Plattform zur führenden Lösung für die Baustellenentsorgung entwickelt werden. Die teilnehmenden lokalen und regionalen Entsorgungsbetriebe profitieren durch das Partnermodell von einem größeren Auftragsvolumen und einer höheren Auslastung.