C2tree-Initiative findet breite Unterstützung auf der GaLaBau

Die Initiative "C2tree", die sich bundesweit für Baumpflanzungen einsetzt, hat auf der GaLaBau 2018 in Nürnberg einen kräftigen Anschub erfahren: Für ihr aktuelles Projekt "Klimabäume für die Steiner Keimzelle" wurden neue Baumpaten gewonnen und die ersten beiden C2tree Klimabäume sind bereits in der Stadtgärtnerei Stein angekommen.
C2tree-Initiative findet breite Unterstützung auf der GaLaBau
Schleitzer-Geschäftsführer Alexander Jehle (links) und sein Vater Wendelin bei der Mitmachaktion am B_I galabau Messestand. Beim Indoor-Golf konnten sich die Messebesucher an der Patenschaft eines Klimabaumes beteiligen.

Voraussichtlich ab Herbst 2019 sollen ca. 40 klimatolerante Großbäume in der „Steiner Keimzelle“, einem Areal unweit des Einkaufszentrums Forum Stein, mit Hilfe von Baumpaten gepflanzt werden, die C2tree vermittelt. Für die fachgerechte Pflanzung der Bäume sorgen die Großbaumspezialisten der Firma Opitz aus Heideck und die Stadt Stein wird deren Anwuchspflege übernehmen. Hinweisschilder an den Bäumen tragen Logo und Firmennamen des jeweiligen Baumpaten sowie die genaue Bezeichnung der Baumart und -sorte. Außerdem erhält jeder Baumpate nach der Pflanzung eine Urkunde, die seine Patenschaft bescheinigt.
Christoph Kramer von Stihl vor dem
Patenbaum für die Steiner Keimzelle,
im Baumcafé der internationalen
Leitmesse für urbanes Grün und
Freiräume. | Fotos: S. Bauer

B_I galabau Redakteurin Sonja Bauer, Witwe des C2tree-Gründers Erwin Bauer freut sich, dass am Ende der 23. Ausgabe der GaLaBau Fachmesse zwei ca. 7 m hohe Acer Campestre „Elsrijk“ (Kegel-Feldahorn), gestiftet von den Baumpaten Stihl und dem Firmentrio Freeworker, Baumpflegeportal und Münchner Baumkletterschule, nach Stein transportiert werden konnten. Geliefert hatte sie die Baumschule Wilhelm Ley aus Meckenheim. Dazu Sonja Bauer, die die Baumpatenschaften vermittelt: „Ein großes Dankeschön geht sowohl an die Baumpaten und Unterstützer als auch an die NürnbergMesse, an den BGL als ideellen Träger der GaLaBau Fachmesse und an das Organisationsteam der Sonderschau Baumpflege live. Erstmals auf einer Messe bekam C2tree die Gelegenheit das laufende Projekt in drei Kurzvorträgen vorzustellen und zwei Großbäume im Baumcafé zu platzieren, die jetzt in der Stadtgärtnerei zwischengelagert sind.“
Auf der Sonderschau Baumpflege live
präsentierte Freeworker u.a. Warn-
schutz, der mitwächst. Die Baum-
patenschaft übernahm Freeworker
zusammen mit dem Baumpflege-
portal und der Münchner Baum-
kletterschule.

Seit dem Start der C2tree-Initiative begleitet die Fachzeitschrift B_I galabau aus dem Hause B_I MEDIEN die Initiative redaktionell und dient als öffentlichkeitswirksame Informationsplattform. Auf der GaLaBau 2018 hat das B_I galabau-Team darüber hinaus eine besondere Mitmachaktion auf die Beine gestellt, die überaus gut ankam. Beim Indoor-Golf hatten die Besucher des Messestands Gelegenheit, sich mit einer Geldspende an der Baumpatenschaft zu beteiligen. Die zahlreichen Standbesucher bzw. „Golfspieler“ spendeten über 560 Euro und damit mehr als die Hälfte des Gesamtbetrags von 999 Euro zzgl. MwSt. Der fehlende Restbetrag wird von B_I MEDIEN aufgestockt, sodass eine weitere Baumpflanzung gesichert ist. Dazu Verlagsleiter Rudi Grimm: „Als Fachzeitschrift für die grüne Branche unterstützt B_I galabau auch die Initiative C2tree Klimabäume. Am Messestand wurden die Spenden der Indoor-Golfer gesammelt. B_I MEDIEN stockt den Betrag auf und übernimmt im Namen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Baumpatenschaft im aktuellen C2tree Projekt.“
Reichlich Gelegenheit zum fachlichen
Austausch bot der Messestand der
Funke Gruppe. Die Beteiligung an der
Klimabaumpflanzung in Stein hat für
das Unternehmen Projektcharakter.

Als weitere Baumpaten für die Steiner Keimzelle konnten bereits auf den Deutschen Baumpflegetagen 2018 in Augsburg die Unternehmen Gefa Produkte Fabritz, das Familienunternehmen IML und Funke Kunststoffe gewonnen werden. Anlässlich der GaLaBau 2018 sagten noch die Unternehmen Pellenc, Pirtek Nürnberg, Bullinger Gartengestaltung und Michael Elison, Herausgeber von GaLaBau Praxis, Baumpatenschaften zu Gunsten der Steiner Keimzelle zu. Das heißt, dass von 40 möglichen Baumpatenschaften bereits zehn vergeben worden sind.
Dipl.-Oec. Thorsten A. Fabritz ist
geschäftsführender Gesellschafter
der GEFA. Das Familienunternehmen
feiert dieses Jahr 25. Jubiläum und
ist als Baumpate wieder mit dabei.

Vorträge zur Kampagne


Auf der Sonderfläche Baumpflege live startete Sonja Bauer die Reihe der Kurzbeiträge auf der GaLaBau 2018. Sie erläuterte das Selbstverständnis der im Jahr 2007 ins Leben gerufenen Kampagne, die den Wert der Bäume für das Klima herausstellt und an deren Bedeutung im urbanen Raum erinnert: „Ziel von C2tree ist es, die Bäume als Klimaschützer in Erinnerung zu bringen sowie Großbaumpflanzungen in Städten und Gemeinden durch die Vermittlung von Baumpatenschaften zu fördern. Die Unternehmen, Verbände, Interessensgruppen oder Privatpersonen, welche bisher die Patenschaft für einen der 122 Großbäume in Nürnberg, München, Augsburg oder auf dem Golfplatz Eisenach übernommen haben, hinterlassen der Öffentlichkeit einen nachhaltigen grünen Fußabdruck.“

Laurent Vives (links), Geschäftsführer
von Pellenc Deutschland, feiert mit dem
Firmensitz in Kappelrodeck dieses Jahr
10-jähriges Jubiläum und übernimmt
wieder eine Baumpatenschaft in der
Steiner Keimzelle.

Jörg Jaroszewski, leitender Stadtgärtner in Stein, wies am Folgetag in seinem Referat darauf hin, dass sich die Stadt Stein als Netzwerkgemeinde des Straßenbaumversuchs Stadtgrün 2021 der Bayerischen Landesanstalt in Veitshöchheim schon seit 2010 im Klimabaumbereich engagiert. „Als Erwin Bauer auf mich zukam und einen Standort für weitere C2tree Bäume suchte, musste ich nicht lange überlegen. Ich erzählte ihm von meiner damals noch jungen Idee der Steiner Keimzelle und schnell waren wir uns einig. Heute planen wir mit seiner Frau Sonja den Klimahain in der Steiner Keimzelle. Rund 40 Bäume sollen hier nach und nach gepflanzt werden. Dem Bürger sollen die Auswirkungen des Klimawandels in Bezug auf die heute etablierten und zukünftig verwendeten Baumarten bewusst gemacht werden.“, sagte Jaroszewski bei seinem Vortrag auf der Fachmesse in Nürnberg.
Baumpate Michael Elison, Herausgeber
des e-Journals GalabauPraxis, am
B_I Messestand.

Der dritte Referent Herbert Porlein, Bauleiter bei Firma Opitz Großbaumverpflanzung, zeigte dem Publikum auf, wie schonend und dennoch effektiv die Verpflanzung auch sehr großer Bäume mit Hilfe der Rundspatentechnik erfolgt. Je nach Anforderung stellt das Unternehmen verschiedene Maschinentypen zur Verfügung. Der Leistungsumfang der Spezialisten mit der Erfahrung von weit über einer Million verpflanzter Bäume in ganz Europa reicht von der Analyse und Beratung über das fachgerechte Verpflanzen bis zur Nachversorgung und Pflege der Bäume. Von Anbeginn war Opitz international Großbaumverpflanzung Partner der Initiative C2tree beim Handling der Bäume. Weitere Informationen auf www.c2tree.com.