Österreichisches Unternehmen erhält No-Dig-Award

WIEN/ÖSTERREICH, 05.11.2018 – Im Rahmen der International No-Dig South Africa 2018 am 7. September mit allen Vereinigungen der International Society for Trenchless Technology (ISTT) in Cape Town wurde der No-Dig-Award für herausragende innovative Maschinen und Anlagen an Hawle Water Technology Norge, ein Unternehmen mit Ursprung in Vöcklabruck/Oberösterreich, vergeben.

Christian Dobretsberger, Mitglied der Geschäftsführung bei Hawle Water Technology, nahm den Preis entgegen.
Christian Dobretsberger, Mitglied der Geschäftsführung bei Hawle Water Technology, nahm den Preis entgegen. | Foto: ÖGL
„Diese international höchste Anerkennung ist ein handfester Beweis für die Innovationskraft der Hawle Österreich Gruppe. Als erstes Unternehmen weltweit ist es uns gelungen, Wasserhausanschlüsse vom Keller bis zur Hauptleitung gänzlich ohne Grabungsarbeiten herstellen zu können“, sagte Christian Dobretsberger, Mitglied der Geschäftsführung. Diese von der Stadt Oslo initiierte Entwicklung beinhalte neben der dauerhaft dichten Anbindungstechnik auch modernste, mehrfach patentierte Ortungs-, Bohr- und Robotertechnik. „Damit können in naher Zukunft auch andere grabenlose Technologien wie LangrohrreliningBerstlining und HDD einen gewaltigen Aufschwung erfahren, weil die Anbindung der Hausanschlüsse ohne Verkehrsbeeinträchtigung und teure Oberflächenwiederherstellung durchgeführt werden kann. Uns steht aber noch die Industrialisierung des Systems bevor, wofür wir auch eine Partnerschaft mit interessierten und kompetenten Firmen kooperieren würden“, so Dobretsberger weiter.

Näheres zu dem mit dem No-Dig-Award ausgezeichneten Verfahren lesen Sie in der nächsten B_I umweltbau (6/18) im Dezember.