Schlanker Rundum-Brandschutz für Fallrohre

RHEDA-WIEDENBRÜCK, 05.12.2018 – Soll bei einem Stahltrapezprofildach der vorbeugende Brandschutz bei Dachdurchdringungen nach DIN 18234 realisiert werden, bieten sich die neuen SitaFireguard Gullys und Lüfter an. Ihre Brandschutzmanschette ist fest mit dem Verstärkungsblech verbunden, kommt im Komplettset und lässt sich einfach einbauen.

Sita Fireguard.Brandschutzmanschette für Dachdurchdringungen
Rundum-Schutz fürs Fallrohr: die SitaFireguard® Brandschutzmanschette | Abb.: Sita Bauelemente GmbH

Im Falle eines Brandes im Inneren des Gebäudes versperrt die SitaFireguard®-Brandschutzmanschette dem Feuer den Weg nach oben. Wird die Manschette direktem Feuer ausgesetzt, schäumt sie auf und verschließt die Dachdurchdringung. Damit ist sie geeignet für den vorbeugenden Brandschutz und zur Verhinderung einer Brandweiterleitung von unten bei kleinen Durchdringungen nach DIN 18234. Eingebettet wird die Konstruktion in eine 1 x 1 Quadratmeter große, nicht brennbare Wärmedämmung.

Verarbeitungsvorteile ergeben sich durch die kompakte Bauweise des SitaFireguards, weil Durchdringungen kleiner werden. Die vormontierte Brandschutzeinheit kann komplett vom Dach aus montiert werden. Bei Druckströmungsanlagen erlaubt die schlanke Brandschutzmanschette zudem eine deckennähere horizontale Leitungsführung. Das kann der nutzbaren Raumhöhe zugutekommen.

Der Sita Fireguard wird im Komplettset geliefert
Hilfreich: Alle Bauteile des SitaFireguards, hier für die Freispiegel-
entwässerung, kommen komplett im Karton auf die Baustelle.

Im Programm hat der Hersteller SitaFireguard Gullys für den Freispiegeleinsatz, den SitaDSS Fireguard für die Druckströmungsentwässerung und den SitaVent Fireguard für die Lüftung. Sie alle bauen auf dem einen nach DIN 18807 brandsicher ausgerüsteten Verstärkungsblech auf. Da sie jeweils im Set inklusive sämtlicher Schrauben geliefert werden, ersparen sie Zeitverluste beim Ausschreiben, Anbieten, Ordern und auch beim Montieren.

Eine erhöhte Sicherheit im sensiblen Anschlussbereich ergibt sich, weil die Dampfsperre mit dem PE-Grundkörper eingeklemmt und mit 10 mitgelieferten Schrauben fixiert wird. Der Aufbau mit der mehrlippigen EPDM-Grundkörper-Dichtung ist rückstausicher bis zu einer Wassersäule von 2 Meter über der Norm.

Den SitaFireguard gibt es in vier Größen zum direkten Anschluss an Rohre mit Steckmuffe in den Nennweiten DN 70, DN 100, DN 125 und DN 150 bei FSE-Gullys und Lüftern. Für die Druckströmungsentwässerung wird er in der Nennweite DN 70 direkt mit PE-Rohr stumpfgeschweißt oder mittels Elektroschweißmuffen verbunden. Eingesetzt wird der SitaFireguard für Dämmstoffstärken von 65 bis 570 mm.

Bei der Projektierung erhalten Planer auf Wunsch Unterstützung vom Sita-Berechnungsservice.



Ein neues Stahltrapezprofil hat Hoesch in diesem Jahr auf den Markt gebracht:
- Neu fürs Flachdach: Profil, Dämmung und Abdichtung in einem

Auch für Durchdringungen in der Wand gibt es wirksame Lösungen:
- Brandschutz-Lösungen für Rohre und Kabel