Mehr Gemütlichkeit: Neuer Innenputz mit Holz-Haptik

OSNABRÜCK, 12.12.2018 – Die Schwenk Putztechnik will auf der BAU 2019 in München neue Benchmarks setzen. Ins Rennen wirft die Quick-mix-Marke dafür einen neuen Kalkinnenputz, der sich wie Holz anfühlt, und einen Spachtel- und Dichtputz für den Sockelbereich, der sich besonders gut filzen lässt.

Der neue KIP sensitiv fühlt sich nicht wie Putz an, sondern wie Holz.
Fühlt sich so angenehm an wie Holz: der neue Kalkinnenputz „KIP Sensitiv“ | Foto: Schwenk Putztechnik

Mehr Wohnatmosphäre verspricht der mineralische Kalkinnenputz „KIP Sensitiv“. Er fühle sich nicht an wie Putz, sondern wie Holz, so der Hersteller. Das liege an der gleichen sehr niedrigen Wärmeeindringzahl. Der patentierte Putz bewirke so ein deutlich angenehmeres Wärmeempfinden. Der Putz ist frei von Schadstoffen, hochdampfdiffusionsoffen, hochergiebig und punktet laut Hersteller zudem mit einer Anti-Schimmel-Wirkung. „Wir laden alle ein, an unserem Stand den ,Hand-Test‘ zu machen“, so Hans-Jörg Seiler, Produktmanager für Putzsysteme der quick-mix Gruppe. „Das ist Gemütlichkeit pur.“

Verarbeitungsfreundlicher Allrounder


Etwas weniger spektakulär klingt die Präsentation des neuen einkomponentigen „Uni-SD“, hat aber das Zeug zu einem echten Renner, denn er ist universell einsetzbar. Der Putz für die Sockelabdichtung auf Dämmplatten, Mauerwerk, Beton und Bitumen ist hochgradig wasserabweisend sowie frost- und tausalzbeständig. Bei Gesamtschichtdicken ab 7 mm ist er ohne zusätzlichen Feuchteschutz einsetzbar. Als Klebemörtel fixiert er Dämmplatten im Perimeter- und Sockelbereich, kann aber auch als Armierungsmörtel und als gefilzter Oberputz eingesetzt werden. Auch als zweilagiger Sockelputz mit einer Gesamtputzdicke bis 20 mm oder als Klebe- und Beschichtungsmörtel für EPS-Fensterkeile ist er geeignet. Spezielles Plus: Er lässt sich besonders gut filzen.

Der Universelle für die Sockelabdichtung: Der neue 1K-Spachtel- und Dichtputz Uni-SD lässt sich besonders gut verarbeiten. | Foto: Schwenk Putztechnik

Lesen Sie auch zum Thema Feuchtigkeit an Fassaden:
- Algen und Pilze an Fassaden: Hintergrunde und Handlungsempfehlungen