Leitlinien zur Beschaffung von Informations- und Kommunikationstechnik

KIEL, 11.12.2018 - Unter www.itk-beschaffung.de finden öffentliche Auftraggeber Leitlinien zur produktneutralen und umweltfreundlichen Beschaffung von Informations- und Kommunikationstechnik.

Beim Einkauf technischer Geräte durch die öffentliche Hand müssen eine Reihe von rechtlichen Vorgaben eingehalten werden, um einen fairen Wettbewerb zu garantieren. So dürfen zum Beispiel keine Hersteller- oder Produktnamen genannt werden. Stattdessen sollten Einkäufer in der Ausschreibung technische Merkmale und Standards der gewünschten Produkte beschreiben.

Formulierungshilfen zur gesetzeskonformen, produktneutralen und umweltfreundlichen Ausschreibung

Unter www.itk-beschaffung.de finden öffentliche Auftraggeber Leitlinien zur produktneutralen und umweltfreundlichen Beschaffung von ITK-Produkten. Ziel dieser Webseite ist es, öffentlichen Auftraggebern in Bund, Ländern und Kommunen eine verlässliche und verständliche Hilfe an die Hand zu geben, ihre ITK-Ausschreibungen gesetzeskonform, produktneutral und nach umweltfreundlichen Kriterien auszuschreiben - unter Beachtung aller zwingenden gesetzlichen Produktanforderungen.

Derzeit liegen folgende Leitfäden vor:

  • Thin Clients
  • Notebooks
  • Drucker
  • Monitore
  • Multifunktionsgeräte
  • PC (Desktop)
  • Server 

Hier geht es zu den Informationen für die ITK-Beschaffung

(Quelle: bitkom) | B_I MEDIEN