Mitgliederzahl der Gütegemeinschaft Kanalbau steigt auf über 4.000

BAD HONNEF, 14.12.2018 – Seit Oktober dieses Jahres hat die Gütegemeinschaft Kanalbau mehr als 4.000 Mitglieder. Immer mehr bekennen sich zu den Zielen der Gütesicherung. Aus den ersten 38 Unternehmen, die ihre Qualifikation mit einem Gütezeichen nachgewiesen haben, sind mittlerweile mehr als 2.500 geworden.

Seit Gründung der Gütegemeinschaft Kanalbau stieg die Zahl der Mitglieder in jedem Jahr kontinuierlich an. Im Oktober betrug die Gesamtzahl 4.007. | Grafik: Güteschutz Kanalbau
Seit Gründung der Gütegemeinschaft Kanalbau stieg die Zahl der Mitglieder in jedem Jahr kontinuierlich an. Im Oktober betrug die Gesamtzahl 4.007. | Grafik: Güteschutz Kanalbau

In der Gütesicherung wirken Auftragnehmer, Auftraggeber und Ingenieurbüros gemeinsam und paritätisch, damit die erreichten Lösungen stets qualitativ hochwertig bleiben. Zu den Mitgliedern gehören Firmen, öffentliche Auftraggeber und Ingenieurbüros sowie Institutionen und Personen, die die Gütesicherung beim Bau, bei der Sanierung, der Inspektion, der Reinigung und der Dichtheitsprüfung, aber auch bei der Ausschreibung und Bauüberwachung von Abwasserleitungen und -kanälen fordern, ausführen und fördern.

Kontinuierlich gewachsen

Seit Gründung der Gütegemeinschaft Kanalbau stieg die Zahl der Mitglieder in jedem Jahr. Im Oktober betrug die Gesamtzahl der Mitglieder der Gütegemeinschaft 4.007. Davon entfielen auf die Gruppe Art 1 (Auftragnehmer) 2.568, auf die Gruppe 2 (öffentliche Auftraggeber und Ingenieurbüros) 1.403 und auf die Gruppe 3 (Fördernde Firmen, Institutionen und Personen) 36 Mitglieder. Hervorzuheben ist die Entwicklung im Bereich der öffentlichen Auftraggeber und Ingenieurbüros.

Entwicklung:

1988: Erste Mitgliedschaften
1993: 1.000 Mitglieder
1998: 2.000 Mitglieder
2008: 3.000 Mitglieder
2018: 4.000 Mitglieder

2008: Erste Gütezeichen ABS (Ausschreibung und Bauüberwachung bei der grabenlosen Sanierung)
2010: Erste Gütezeichen ABV (Ausschreibung und Bauüberwachung bei grabenloser Verlegung)
2012: Erste Gütezeichen ABAK (Ausschreibung und Bauüberwachung beim offenen Kanalbau)