WDVS: Neue Steinwolleplatte macht das Dämmen leichter

STÜHLINGEN, 09.04.2019 – Die Steinwolleplatte „Xtra 2/B/H4“ von Sto erleichtert die Arbeit mit Wärmedämmverbundsystemen auf der Baustelle. Sie ist nicht nur einfacher zu verarbeiten, sondern auch rund 30 Prozent leichter als konventionelle Platten. Wegen ihrer hohen Festigkeit reichen zur Befestigung in der Regel vier Dübel pro Quadratmeter.

Die Sto-Steinwolleplatte Xtra 2/B/H4 hält meist mit vier Dübeln pro Quadratmeter.
Deutlicher leichter zu verarbeiten als herkömmliche mineralische Dämmplatten ist die Sto-Steinwolleplatte Xtra 2/B/H4. | Foto: Martin Baitinger/Sto SE & Co. KGaA

Die neue Dämmplatte, die Sto jetzt auf der Fachmesse „Farbe“ vorstellte, kommt im gängigen Format von 1.200 x 400 Millimetern und in Plattenstärken von 60 bis 200 Millimetern auf den Markt. Im üblichen Bund aus zwei Platten wiegt sie nur etwa acht Kilogramm – normale Steinwolleplatten bringen im Doppelpack bei einer Plattenstärke von 100 Millimetern schon mal bis zu zwölf Kilo auf die Waage.

Weniger Gewicht, einfachere Montage


Die Sto-Steinwolleplatte Xtra 2/B/H4 punktet aber nicht nur mit einem reduzierten Gewicht, sie lässt sich auch leichter verarbeiten. Verklebt wird sie mit einem mineralischen Mörtel, der Hersteller empfiehlt dazu den praktischen Kombinationsmörtel „StoLevell Combi plus“: Er eignet sich zum Kleben, Armieren und zum Filzen am Sockel. Dabei spielt es keine Rolle, welche Plattenseite verklebt wird. Da die Dämmplatte mit einer speziellen Faserpackung hergestellt wird, ist sie sehr fest und kann sie von beiden Seiten verklebt und verdübelt werden. Das erspart dem Verarbeiter das Suchen nach der oft schlecht erkennbaren Klebeseite.

Wegen ihrer hohen Festigkeit genügen meist vier Dübel pro Quadratmeter zur Befestigung – die genaue Zahl ergibt sich objektspezifisch aus Windlast, Dübelteller, Untergrund, Gebäudehöhe und Windlastzone. Geeignet ist die Dämmplatte für alle Gebäudehöhen und Windlasten in Deutschland – auch für Niedrigstenergiegebäude.

Wärmedämmung und Schallschutz


Trotz ihrer Festigkeit erreicht die Steinwolleplatte eine Wärmeleitfähigkeit von 0,035 W/mK. Wegen der hohen dynamischen Steifigkeit verbessere sich in den meisten Fällen auch die Schallschutzbemessung des Wärmedämmverbundsystems, so der Hersteller Sto. Die Xtra 2/B/H4 ist in allen relevanten WDVS-Zulassungen ergänzt und in den Systemen „StoTherm Mineral“ und „StoTherm Classic S1“ mit dem Umweltzeichen „Der Blaue Engel“ (RAL-ZU 140) ausgezeichnet. Ebenfalls bauaufsichtlich zugelassen ist sie für eine keramische Bekleidung.