Innovationen am Bau: neue Startup-Messen

BERLIN, 08.04.2019 – Die Tech in Construction am 15./16. November 2019 in Berlin und zuvor schon der Ableger TICx am 21. Mai 2019 in Frankfurt/Main vernetzen Bauwirtschaft und innovative Startups. Wo liegen die unterschiedlichen Schwerpunkte der beiden Termine und für wen sind die Veranstaltungen geeignet?

Ihr Debüt feierte die Tech in Construction letztes Jahr in Berlin
Ihr Debüt feierte die Tech in Construction letztes Jahr in Berlin. | Foto: Redaktion Meistertipp

BERLIN, 02.04.2019 - Steigender Fachkräftemangel zwingt Bauunternehmen verstärkt zur Optimierung der Arbeitsabläufe und zur Effizienzsteigerung des Personals. Hierfür bieten Startups mit unkonventionellen Ideen innovative Lösungsansätze. Ihre “Unbefangenheit” ermöglicht neues Denken. Ob alternative Geschäftsmodelle oder Automatisierung, digitale Software-Lösungen oder innovative Hardware - immer neue Startups entwickeln Vorschläge speziell für die Baubranche. Im vergangenen Jahr wurden diese Neuheiten erstmals auf der Tech in Construction in Berlin der breiten Fachöffentlichkeit präsentiert. Unter der Schirmherrschaft des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie (HDB), des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH) mit dem Kompetenzzentrum Digitales Handwerk, der Fachgemeinschaft Bau Berlin-Brandenburg und der Handwerkskammer Berlin stellten 44 Startups aus vier europäischen Ländern auf 800 m² ihre Lösungen vor.

Unterschiedlicher Fokus

In diesem Jahr wird dieses Format sogar noch erweitert. Die TICx am 21. Mai in Frankfurt fokussiert sich auf strategische Partnerschaften und Investitionen. Hersteller und Händler der Bauwirtschaft, aber auch institutionelle Anleger und Venture Capital Unternehmen erhalten die Möglichkeit, die Startups in exklusiver Atmosphäre kennenzulernen. Tickets und weitere Informationen dazu unter https://www.tech-in-construction.de. Zur großen Anwendermesse Tech in Construction am 15. und 16. November in Berlin werden wieder Architekten, Bauingenieure, Handwerker, Bauunternehmer und sonstige am Bau Beteiligte erwartet. Auf 2.500 m² werden diesmal bis zu 120 internationale Startups ihre Verbesserungsvorschläge präsentieren. Die Tickets dafür sind ab Mitte September 2019 erhältlich.

Eine ebenfalls sehr interessante Messe ist die Forst Live. Lesen Sie unseren Beitrag.