Grasaufnahme und Mulchen in einem Arbeitsgang

FRANKFURT AM MAIN, 25.04.2019 – Die neuen handgeführten Premium-Benzinmäher der HRX-Serie von Honda sind mit komplett neu entwickelten Euro-5-Motoren ausgerüstet. Zahlreiche innovative Ausstattungsdetails sorgen für ökonomisches Arbeiten und erhöhen den Bedienkomfort.

Die HRX 537-Modelle haben eine Schnittbreite von 53 cm. | Foto: Honda
Die HRX 537-Modelle haben eine Schnittbreite von 53 cm. | Foto: Honda

Insgesamt acht Modelle, zwei Schnittbreiten, zwei Motortypen und verschiedene Antriebe umfasst die HRX-Serie. Jeweils vier Modelle haben eine Schnittbreite von 47 cm (HRX 476) und 53 cm (HRX 537). Alle Modelle werden von leistungsstarken, leisen und sparsamen 4-Takt-Motoren der GCVx-Reihe angetrieben, welche die für Neuzulassungen verbindliche EURO 5-Norm für Kleinmotoren erfüllen. Der kleinere Motor hat 168 cm3 Hubraum und leistet 3,1 kW/4,2 PS bei 2.800 U/min. Der größere hat 202 cm3 Hubraum und erzeugt 3,7 kW/5 PS bei 2.850 U/min. Durch das deutlich höhere Drehmoment als bei vergleichbaren Motoren dieser Klasse sind sie äußerst leistungsfähig. Gleichzeitig senkt das neue Motordesign den Kraftstoffverbrauch, reduziert Abgase und verbessert das Startverhalten. Darüber hinaus lassen sich die neuen Motoren auch einfacher warten als die bisherigen Modelle.

Unterschiedliche Antriebe

Je nach Modell verfügen die Mäher über verschiedene Rad-Antriebssysteme. Der Anwender kann zwischen den stufenlosen Systemen Select Drive und Hydrostat wählen. So kommen mit der neuen Mähergeneration auch die kleineren Mäher mit einer Schnittbreite von 47 cm in den Genuss der stufenlosen Geschwindigkeitsregelung. Das ermöglicht eine präzise und kraftschonende Führung des Geräts auch bei schwierigen Mähbedingungen. Bei der Select Drive-Steuerung wird die Geschwindigkeit über ein Einstellrad am Lenker, bei Hydrostat über einen Hebel geregelt. Alle Modelle mit 47 cm Schnittbreite verfügen über eine zentrale Schnitthöhen-Verstellung. Bei den breiteren Geräten mit 53 cm Schnittbreite lässt sich die Schnitthöhe achsweise einstellen.

Typische Wartungsarbeiten wie bspw. der Luftfilterwechsel wurden erleichtert.
Typische Wartungsarbeiten wie bspw. der Luftfilterwechsel wurden erleichtert.

Bis auf das Modell 476C2 QY mit fester Geschwindigkeit sind alle HRX-Mäher mit dem variablen Mulchsystem Versamow ausgestattet. Bei diesem System kann der Auswurfkanal über einen Hebel stufenweise geöffnet oder geschlossen werden. So kann der Anwender wählen, wie viel vom Schnittgut aufgefangen oder fein gehäckselt wieder in den Rasen eingeblasen werden soll. Ist der Auswurfkanal ganz geöffnet, wird das Schnittgut komplett im Fangkorb gesammelt. Wird er komplett geschlossen, landet der Grasschnitt als Gründünger auf dem Rasen. Das patentierte MicroCut-Zwillingsmesser sorgt für einen perfekten Schnitt auch bei feuchtem Gras.

Bis auf die beiden Einsteigermodelle HRX 476 C2 VK und HRX 537 C5 VK verfügen alle Geräte der HRX-Serie über das Honda Roto-Stopp-System. Beim Loslassen des Sicherheitshebels werden dabei nur die Messer gestoppt, der Motor bleibt an. Auf diese Weise kann man gefahrlos bei laufendem Motor den Fangkorb wechseln, ein Hindernis aus dem Weg räumen oder einen Kiesweg überqueren, ohne dass der Motor danach neu gestartet werden muss.

Ihr neuer Mäher soll nicht nur gewöhnlichen Rasen mähen, sondern alles, was sich ihm in den Weg stellt? Lesen Sie unseren Praxisbericht über einen Hochgrasmäher.