Wachstumspotenzial: Schwedische Investoren übernehmen Steelwrist

ROSERSBERG (SWE), 26.04.2019 – Der schwedische Hersteller von Tiltrotatoren und Schnellwechslern Steelwrist gehört jetzt der Investmentgesellschaft Solix mit Sitz in Malmö und Kopenhagen. Wie Steelwrist-CEO Stefan Stockhaus gestern mitteilte, hat Solix alle Anteile der Muttergesellschaft Terratech AB übernommen, zu der auch SVAB Hydraulik gehört.

Stefan Stockhaus, CEO von Terratech und Steelwrist
Erwartet weiteres Wachstum bei vollhydraulischen Schnellwechslern auf dem internationalen Markt: Steelwrist-Geschäftsführer Stefan Stockhaus | Foto: Steelwrist

Terratech ist das neunte Unternehmen im Solix-Portfolio. Die Investmentgesellschaft beteiligt sich hauptsächlich an Industrieunternehmen mit Sitz in Nordeuropa, vorzugsweise mit Sitz in Dänemark oder Schweden, in denen sie ein hohes Wachstumspotenzial sieht. Gemeinsam mit dem Managementteam entwickele man langfristige Strategien, die die Marktposition der Unternehmen stärken, heißt es von Solix.

Terratech AB erzielte im vergangenen Jahr einen Gesamtumsatz von über 500 Millionen SEK (rund 47 Mio. Euro) und ist mit Vertriebsgesellschaften in 13 Ländern vertreten. Zu den wichtigsten Produkten zählen Tiltrotatoren und Schnellwechsler (hydraulisch und vollhydraulisch) von Steelwrist sowie die dazugehörigen Steuerungssysteme von SVAB Hydraulik. Gerade das Wachstum bei vollhydraulischen Schnellwechslern sei im internationalen Umfeld sehr stark, so Stefan Stockhaus, CEO von Terratech und Steelwrist.

Wachstum im OEM-Geschäft


Das OEM-Geschäft soll bei Steelwrist und SVAB weiterhin im Fokus stehen. Zentrale Strategie sei die gemeinsame Produktentwicklung mit den wichtigsten OEM-Kunden, zu denen Volvo und JCB gehören. „Wir haben sehr gute und zukunftsorientierte Partnerschaften mit unseren OEM-Kunden“, so Stockhaus. „Tiltrotatoren und Schnellwechsler von Steelwrist werden mehr und mehr als Werksoption direkt in der Produktion an Bagger angebaut. Dadurch können wir das internationale Wachstum sowohl unserer OEM-Kunden als auch das Wachstum von Steelwrist unterstützen.“


Lesen Sie auch:
- Steelwrist: Neue Rotatoren und Schnellwechsler für den internationalen Markt
- 30 Jahre Schwenkrotator: Rototilt will auf den Weltmarkt
- Hyundai stattet Bagger mit Tiltrotator-Steuerung aus