Vollelektrischer Greens-Mäher

MÜNSTER, 11.06.2019 – Den Jacobsen Eclipse 322 gibt es in einer Hybridvariante und seit diesem Jahr auch vollelektrisch. Greenkeeper können dank des elektrischen Fahr- und Spindelantriebs Leckagen auf dem Green ausschließen und einen identischen Schnitt sicherstellen.

Die individuell elektrisch heb- und senkbaren Spindelarme des Eclipse 322 sind besonders hilfreich beim Wechseln der Schnittbreite während der Abschlussrunde.
Die individuell elektrisch heb- und senkbaren Spindelarme des Eclipse 322 sind besonders hilfreich beim Wechseln der Schnittbreite während der Abschlussrunde.

Beim neuen Eclipse 322 sind 70 Lithium Zellen in einem Batteriepack zusammengeschaltet, der von einem digitalen Batterie Management System gesteuert wird. Es überwacht die Parameter Effizienz, Temperatur, Ladung und Batteriezustand. Wasser nachfüllen, Polklemmen-Prüfung und Reinigung wie bei herkömmlichen Blei-Batterien entfällt bei den wartungsfreien Lithium Batterien vollständig, auch der Serviceaufwand ist deutlich reduziert. Die Ladezeit der Lithium Batterie ist kürzer als beim Bleiakku, sogar ein kurzes Teilladen ist jederzeit möglich. Ohne Nachladen reicht die Lithium Power nach Herstellerangaben für einen kompletten Greenkeeper Arbeitstag und zumindest 18 Löcher. Die kompakte Bauform und das geringe Gewicht der Lithium Batterien lassen den Eclipse 322 Lithium in einer niedrigeren Gewichtsklasse fahren als übliche Triplex Mäher mit Benzin-, Diesel- oder Hybridantrieb.

Alle Systeme und Funktionen des Eclipse Lithium werden elektrisch betrieben. So kann die Transportgeschwindigkeit zwischen den Greens, ebenso wie die Schnittgeschwindigkeit und Schnittfrequenz auf den Greens, festgelegt und begrenzt werden. Der Head Greenkeeper kann sie mit einem Pin-Code fest in der Maschine abspeichern. Bei Standard Greensmähern mit hydraulischem Antrieb drehen die Spindeln mit etwa 2.000 U/Min. Je schneller man übers Green fährt, umso mehr reduziert sich die Zahl der Schnitte pro Meter; umgekehrt steigt die Zahl der Schnitte, je langsamer man fährt, weil sich die Spindeln konstant mit derselben Drehzahl drehen. Mit elektrischen Fahr- und Spindelmotoren wie beim Eclipse Lithium ist es mit Hilfe der elektronischen Steuerung möglich die Spindeln zu verlangsamen, wenn die Maschine langsamer fährt und die Spindeldrehzahl zu erhöhen, wenn die Maschine schneller fährt. Die Schnittfrequenz pro Meter bleibt damit immer gleich. Das wiederum bedeutet, dass der Head Greenkeeper erstmals seinen Spielern garantieren kann, dass jedes Green in exakt derselben Spezifikation geschnitten wird und alle 18 Putting Oberflächen denselben Rasenschnitt haben.

Ransomes Jacobsen Ltd ist eine Tochtergesellschaft von Textron Inc., einem Mischkonzern, der in 32 Ländern mit 40.000 Mitarbeitern tätig ist. Die Golf Tech Maschinenvertriebs GmbH in Münster/Westfalen ist der Generalimporteur für das gesamte Maschinenprogramm der Textron Gruppe mit den Marken Ransomes Jacobsen, E-Z-Go und Cushman für die DACH-Region, Ungarn, Polen und Kroatien.

Golfplätze können auch mit Mährobotern gemäht werden. Lesen Sie unseren Bericht dazu.