20 Jahre Vogel Ingenieure: Kanalsanierungsspezialist feiert Jubiläum

ACHERN, 19.06.2019 – Am 3. Mai feierten die Vogel Ingenieure mit rund 100 Gästen das 20-jährige Bestehen des Ingenieurbüros im nahe des Firmensitzes Kappelrodeck gelegenen Achern.

20 Jahre Vogel Ingenieure
Auch die Mitarbeiter der Vogel Ingenieure gratulierten Markus Vogel (3.v.l.) und seiner Frau Gaby zu 20 Jahren erfolgreicher Unternehmensgeschichte. | Foto: Vogel Ingenieure

Zum 1.1.1999 war das Büro von Markus Vogel gegründet worden. Zum Konzept gehörte von Anfang an die konsequente Spezialisierung auf die Kanalsanierung. Das war ein Alleinstellungsmerkmal und diese Strategie hat sich bis heute gehalten.
Markus Vogel hat als Person und mit dem Ingenieurbüro Kanalsanierung in Deutschland in besonderem Maße mitgeprägt und mitgestaltet. Er hat sich als Sanierungsplaner der ersten Stunde im Verband der Zertifizierten Kanalsanierungsberater, VSB, engagiert in die für die Zukunft der Branche so wichtige Fort- und Weiterbildung eingebracht und damit einen wichtigen Beitrag geleistet, fundiertes Wissen und Qualitätsbewusstsein in die Breite zu tragen.
Er war Pionier bei der Erstellung von Regelwerken für die Kanalsanierung zu einer Zeit, als es zu diesen noch jungen Techniken keine Leitlinien gab und trug damit entscheidend dazu bei, ein Fundament zu bauen, das Verlässlichkeit der Kanalsanierung und das Vertrauen in die Technologien stärkt.

Impulse für die Fachwelt

Vom Ingenieurbüro betreute Projekte gaben der Fachwelt immer wieder Denkanstöße. Zum Beispiel die Sanierung der privaten Grundstücksentwässerungsleitungen in der Gemeinde Schwanau: Dieses Leuchtturmprojekt sorgte bundesweit für Aufmerksamkeit und setzte in der Diskussion dieser Thematik in Baden-Württemberg und darüber hinaus neue Impulse. Die jüngste und aktuell breit geführte Diskussion um das Dehnverhalten der Schlauchliner und die Anforderungen an die exakte Bestimmung des Innendurchmessers der zu sanierenden Kanäle wurde von Markus Vogel initiiert und angestoßen.
Auf der Grundlage der täglichen Beschäftigung mit den Fachthemen, mit Problemen und mit Lösungsoptionen nutzte Markus Vogel sein Expertenwissen immer wieder erfolgreich, um der Industrie Impulse für technische Neu- und Weiterentwicklung zu geben. Ob Sanierungssoftware, Reparaturstutzen, Linerendmanschetten oder die Erweiterung der Einsatzmöglichkeiten eines Kamerasystems, um die Basis für die Sanierungsplanung zu verbessern, alles das sind Beispiele, bei denen in der Produkt- und Technikentwicklung Ideen aus Kappelrodeck stecken.

Erfolg kommt nicht von ungefähr

Die Persönlichkeit von Unternehmensgründer Markus Vogel, sein weit über die betrieblichen Belange hinausgehendes fachliches Engagement und seine Werteorientierung haben den Charakter und die die Außenwahrnehmung der Vogel Ingenieure geprägt.
In den 20 Jahren wuchs die Zahl der Mitarbeiter des Ingenieurbüros vom Ein-Mann-Betrieb auf mittlerweile 15, der Umsatz stieg von 100.000 Euro im Jahr 1999 auf rund zwei Millionen in 2018, und 2011 wurde in Bad Krozingen zusammen mit Jens Biegger die Vogel Ingenieure GmbH gegründet. Mit einer klugen Personalpolitik und mit Investitionen in die Qualifizierung der Mitarbeiter ist es gelungen, das Unternehmen mit einer ausgezeichneten Perspektive zu versehen. Einer der Gründe, weshalb die Vogel Ingenieure mit großem Optimismus in die Zukunft blicken.