Spezialtiefbau: Aarsleff übernimmt STB Wöltjen

HAMBURG, 09.08.2019 – Seit dem 1. August gehört die STB Wöltjen GmbH aus Wedemark zur Aarsleff-Gruppe. Mit der Übernahme setzt der dänische Baukonzern seine Wachstumsstrategie in Deutschland fort und gewinnt neue Kompetenzen im Segment Spezialtiefbau.

Bohrgeräte im Spezialtiefbau
Mit der Übernahme der STB Wöltjen GmbH gewinnt Aarsleff weitere Kompetenzen im Spezialtiefbausegment. | Foto: Aarsleff
Der Geschäftsführer bei STB Wöltjen, Bernd Trüün, hat die Firma seit 13 Jahren erfolgreich geführt bzw. zu einem Spezialisten vor allem im Bereich der klassischen Bohrpfähle gemacht. Er wird das Unternehmen weiterhin leiten, teilte Aarsleff mit. STB Wöltjen hat sechs Geräte und 25 Mitarbeiter.

Zum Konzern Per Aarsleff A/S mit Sitz in Aarhus gehören die Aarsleff Grundbau GmbH, die Neidhardt Grundbau GmbH, die Centrum Pfähle GmbH und nun auch die STB Wöltjen GmbH. Der Konzern beschäftigt weltweit über 6.000 Mitarbeiter mit einem jährlichen Umsatz von rund 1,5 Millionen Euro. Aarsleff nimmt eine Führungsrolle im Spezialtiefbau ein und beschäftigt in der Sparte Ground Engineering ca. 1.100 Mitarbeiter mit einem Umsatz von rund 250 Mio. Euro in fünf Ländern in Nordeuropa. Die Aarsleff Grundbau GmbH mit Hauptsitz in Hamburg ist der Spezialist für Pfahlgründungen sowohl bei kleinen als auch bei komplexen Gründungsvorhaben im Bereich Industrie, Gewerbe, Wohnungsbau, Infrastruktur und Energie.