Claas mit neuer Führungsstruktur

HARSEWINKEL, 23.08-2019 – Der Landtechnikhersteller Claas wird zum Start des neuen Geschäftsjahres am 1. Oktober seine Führungsstruktur ändern und die Position eines Vorsitzenden der Konzernleitung / Chief Executive Officer (CEO) einführen.

Thomas Böck ist ab 1. Oktober Vorsitzender der Claas Konzernleitung. | Foto: Claas
Thomas Böck ist ab 1. Oktober Vorsitzender der Claas Konzernleitung. | Foto: Claas

Zum CEO wird Thomas Böck bestellt, der in der Konzernleitung bisher das Ressort Technologie und Systeme leitete. „Mit dieser wichtigen Veränderung wollen wir noch bessere und schnellere Entscheidungsprozesse bei Claas erreichen und erhöhen unsere Beweglichkeit in einer Zeit des raschen Wandels“, erklärt Cathrina Claas-Mühlhäuser, Vorsitzende des Aufsichtsrates. Mit Thomas Böck als zukünftigem Vorsitzenden der Konzernleitung würde die neue Position intern mit einer dynamischen Persönlichkeit besetzt, die für diese Aufgabe ausgeprägte Technikbegeisterung und großen Teamgeist mitbringt. Böck ist Diplomingenieur mit Fachrichtung Elektrotechnik. Er begann seine berufliche Laufbahn als Entwickler für Fahrzeugsysteme und arbeitete 20 Jahre bei renommierten Land- und Nutzfahrzeugherstellern in leitenden Positionen.

Seit 2006 im Unternehmen

2006 trat er in die Claas Gruppe ein und bewährte sich seitdem in Führungspositionen, unter anderem als Geschäftsführer Technik der Claas Saulgau GmbH. 2014 wurde Böck in die Konzernleitung der Claas Gruppe berufen, deren Vorsitz er nun übernimmt und dann das Ressort Technologie und Systeme in Personalunion leitet. Hermann Lohbeck, der in der bisherigen Funktion als Sprechers der Konzernleitung auch die Bereiche Futterernte, Strategie und Unternehmenskommunikation verantwortete, wird sich neuen Aufgaben widmen und das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen.