acoustex 2019: Fachmesse für Schallschutz und Sound-Design

DORTMUND, 28.08.2019 – Ein Programm rund um Akustiklösungen und Geräuschreduktion bietet die Fachmesse „acoustex“, die am 1. und 2. Oktober in der Messe Dortmund stattfindet. Hier treffen sich Experten, die sich mit Noise-Control und Sounddesign befassen. Bau- und Raumakustik spielt in diesem Jahr im Bereich Architektur eine wesentliche Rolle.

acoustex 2019: Auf der Spezialmesse lassen sich Geschäftskontakte knüpfen.
acoustex 2019: Auf der Spezialmesse lassen sich Geschäftskontakte knüpfen. | Foto: Westfalenhallen Unternehmensgruppe
Stille ist heutzutage wahrer Luxus. „Die allgegenwärtige Geräuschexposition durch Maschinen, Sprache und Verkehr sensibilisiert immer mehr Menschen für die Schaffung ruhiger Arbeitsumgebungen, Wohnbereiche und Erholungsumgebungen“, sagt Dr. Patrick Kurtz, Schalltechnischer Berater zur Geräuschemission von Maschinen. Er ist einer der Redner auf der „acoustex“, die als einzige deutschsprachige Messe dieser Fachrichtung die die Schwerpunkte Architektur, Industrie und Verkehr vereint. Auf der Spezial-Veranstaltung in der Westfalenhalle, die im letzen Jahr rund 1.400 Teilnehmer zählte, geht es um Akustiklösungen, Geräuschreduktion und Sounddesign, dargeboten in einer Ausstellung, in Vorträgen und Seminaren.

Logo acoustex

Auf der Agenda stehen Expertenvorträge unter anderem zu folgenden Themen:
- Schalldämmung an Fassaden
- Berechnungsansätze im passiven Schallschutz
- „Buy qiet“ – Europäische Richtlinien für leisere Maschinen
- BIM im Lärmschutzbau
- Akustik in Großraumbüros
- Regelwerke für den erhöhten Schallschutz im Wohnungsbau
- Gestaltung des öffentlichen Raums

Alle Vorträge und Seminare sind von der Architektenkammer NRW akkreditiert und lassen sich als Creditpoints anrechnen. Weitere Informationen zu den Vorträgen und dem Seminarprogramm erhalten Sie unter www.acoustex.de