Kärcher übernimmt Holder

WINNENDEN, 20.9.2019 – Die Alfred Kärcher SE & Co. KG hat die Max Holder Unternehmensgruppe vollständig in ihren Firmenverbund aufgenommen. Erst im Juli ist der Reinigungsspezialist Kärcher teilweise in den Hersteller multifunktionaler Kommunalfahrzeuge eingestiegen.


„Wir werden in Zukunft von den Synergieeffekten in den Bereichen Entwicklung, Einkauf, Produktion und Vertrieb profitieren und beide Marken noch erfolgreicher machen“, so Hartmut Jenner, Vorsitzender des Vorstands der Alfred Kärcher SE & Co. KG. Die Max Holder Unternehmensgruppe verfüge als Marktführer für Geräteträger über außerordentliche Kompetenzen in der Entwicklung und Herstellung von Kommunalfahrzeugen und ergänze das Produktportfolio von Kärcher damit ideal.
Kärcher übernimmt Holder komplett
Zukünftige Max Holder-Geschäftsführung (v.l.n.r.): Stefanie Pollmann (CFO), Michael Häusermann (CEO), Christian Mayer (CTO) | Foto: Max Holder

Weltweites Netz

Holder wird als eigenständiges Unternehmen am Standort Reutlingen weitergeführt. Alle Arbeitsplätze bleiben erhalten. Ebenso werden die Marke Holder, das Produktportfolio sowie die Vertriebsstruktur bestehen bleiben.
Der 1888 gegründete Traditionsbetrieb verfügt über ein weltweites Netz mit mehr als 250 Vertriebs- und Servicepartnern und eine Präsenz in Nordamerika. Kommunale Geräteträger sind in unterschiedlichen Leistungsklassen erhältlich und dank einer Vielzahl von Anbaugeräten für zahlreiche Aufgaben im Jahresverlauf wie Kehren, Mähen oder Schneeräumen geeignet.

Lesen Sie auch: Vorstellung der neuen Kärcher-Plattform für Akku-Geräte