eVergabe: Neues zum XVergabe-Standard

BERLIN, 11.11.2019 - Der XVergabe-Standard soll aktualisiert werden, die bisherige Arbeitsstruktur wird bis auf weiteres ausgesetzt. Das hat der IT-Planungsrat in seiner 30. Sitzung am 23. Oktober 2019 beschlossen..

XVergabe ist ein plattformübergreifender Daten- und Prozessaustauschstandard zwischen Bieterclients und Vergabeplattformen. Er soll Bietern die Teilnahme an der eVergabe über verschiedene Plattformen erleichtern.

Das Projekt XVergabe wurde Ende 2007 durch das Beschaffungsamt des BMI im Rahmen von „Deutschland-Online" initiiert. Die XVergabe-Schnittstelle wurde in der Folgezeit gemeinsam mit eVergabe-Lösungsanbietern und öffentlichen Auftraggebern entwickelt. Am 17.06.2015 bestätigte der IT-Planungsrat XVergabe  als nationalen Standard.

Nun soll die Aktualisierung des XVergabe-Standards erfolgen.

Bisherige Arbeitsstruktur wird ausgesetzt

Nun soll der Kommunikations- und Datenaustausch-Standard aktualisiert werden.

Der IT-Planungsrat hat dazu in seiner 30. Sitzung am 23. Oktober 2019 (Entscheidung 2019/52) beschlossen, dass die bisherige Arbeitsstruktur für das Projekt bis auf weiteres ausgesetzt wird. Gleichzeitig wurde die Bund-Länder-Kooperation FITKO um Erarbeitung einer Beschlussvorlage zur Aktualisierung des XVergabe-Standards gebeten.

Zum Thema XVergabe siehe auch:
Informationsblatt des Beschaffungsamtes zur XVergabe
IT-Planungsrat: XVergabe wird verbindlich
Wie geht es weiter mit XVergabe?
eVergabe – X-Vergabe: Lösungen aus Bietersicht überfällig!

(Quelle: IT-Planungsrat) | B_I MEDIEN

Sie sind Auftraggeber und suchen eine eVergabe-Lösung?

Dann sollten wir uns kennenlernen. Mit der B_I eVergabe können Sie Aufträge einfach elektronisch vergeben – im Web-Browser und ohne Installation.