Saarland: Vergabespezifischer Mindestlohn wird erhöht

SAARBRÜCKEN, 30.12.2019 - Ab 1.1.2020 wird im Saarland der vergabespezifische Mindestlohn auf 9,35 Euro pro Stunde erhöht.

Das Saarländische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr hat den vergabespezifischen Mindestlohn auf 9,35 € brutto pro Stunde erhöht.

Die Erhöhung tritt zum 1.1.2020 in Kraft und gilt für öffentliche Aufträge, deren Vergabe ab dem 1.1.2020 durch Bekanntmachung eingeleitet wird. Dies geht aus § 1 der „Verordnung zur Anpassung des Mindestlohns gemäß § 3 Abs. 5 Satz 3 des Saarländischen Tariftreuegesetzes“ vom 07.10.2019 hervor (vgl. Amtsbl. I S. 808 vom 31.10.2019).

(Quelle: Bundesanzeiger Verlag)

Kostenfreier eMail-Kurs: Einstieg ins Vergaberecht



✔ Öffentliche Ausschreibungen
✔ Verfahrensarten National
✔ EU-Ausschreibungen
✔ Eignung nachweisen
✔ Angebote abgeben