Aufruf zum Ideenwettbewerb „Wassergarten der Zukunft“
Oase sucht beim Ideenwettbewerb den „Wassergarten der Zukunft“. Bild: Oase GmbH

Update: Ideenwettbewerb „Wassergarten der Zukunft“

HOERSTEL, 22.04.2020 – Bis zum 31. Dezember 2020 können Studenten der Landschaftsarchitektur oder einer vergleichbaren Fachrichtung aus Deutschland, der Schweiz und Österreich sowie Absolventen mit weniger als zwei Jahren Berufserfahrung an dem zweistufigen Oase Ideenwettbewerb „Wassergarten der Zukunft“ teilnehmen.

In der ersten Wettbewerbsphase sind Entwürfe für eines von drei vorgegebenen typischen Planungsszenarien – dem Patio-Haus auf engem Raum, Reihenhaus-Neubau mit kompaktem Garten und der Vorstadt-Villa mit großzügigem Grundstück - einzureichen. Eine hochkarätige Jury, darunter Prof. Dirk Junker von der Hochschule Osnabrück, Stephan Lenzen, Inhaber des Landschaftsarchitekten-Büros RMP und Thorsten Muck, CEO der Oase-Gruppe, ermittelt daraus die zehn besten Vorschläge, die einen kreativen Umgang mit dem Element Wasser beweisen.

Die Gewinner werden zu einem dreitägigen Praxisworkshop am Hauptsitz von Oase im tecklenburgischen Hörstel eingeladen, der ihnen umfangreiches Expertenwissen rund um das Thema Wasser vermittelt. Außerdem nehmen sie automatisch an Wettbewerbsphase zwei teil und erhalten eine Aufgabe für einen weiteren Entwurf. Aus den Einreichungen dieser zweiten Phase werden die drei Hauptgewinner ermittelt. Sie erhalten ein Preisgeld von 3.000 Euro (1. Platz), 2.000 Euro (2. Platz) und 1.000 Euro (3. Platz).

UPDATE: Die Frist, in der die Ideen eingereicht werden können, wurde vom 30.03.2020 auf den 31.12.2020 verlängert.

Weitere Informationen unter www.oase-wettbewerb.com

Hier erfahren Sie alles aus der grünen Branche.

Jetzt den B_I Newsletter abonnieren!
✔ ca. 1x pro Monat - ✔ Jederzeit abbestellbar