sikotec feiert 25-jähriges Bestehen

LINDAU, 30.1.2020 – Seit 25 Jahren wächst die sikotec GmbH und steht seit Langem fest auf mehreren Standbeinen. Im Bereich Kanalsanierung bietet das Unternehmen seit 1996 das 3P Plus-Kurzliner-Verfahren an.

„Die Firma wächst langsam und konstant“, sagt Geschäftsführerin Ulrike Schmidt, die im Jahr 2013 die sikotec GmbH von ihrem Vater übernommen hat. Im selben Jahr wurde der Unternehmenssitz in Lindau vergrößert.

Schon längst liegt der Schwerpunkt nicht mehr nur auf der Installation von Sicherheits- und Konferenztechnik wie zu Zeiten der Gründung (daraus leitet sich der Name sikotec ab). Bereits zwei Jahre nach der Unternehmensgründung kam ein weiteres Standbein hinzu: das 3P-Harz. Ende 2000 hat sikotec für das 3P Plus-Kurzliner-Verfahren die DIBt-Zulassung erhalten. Beim Vertrieb konnte der Kanalsanierungsspezialist mittlerweile im internationalen Handel Fuß fassen und pflegt seither internationale Geschäftsbeziehungen.

Oben v.l.n.r.: Andreas Fröhlich, Daniel Jacquot (Technischer Leiter), Albin Fröhlich, Helga Martin, Gertrud Meyer; unten v.l.n.r.: Ulrike Schmidt (Geschäftsführerin), Pierre Jacquot, Monika Hagg
Oben v.l.n.r.: Andreas Fröhlich, Daniel Jacquot (Technischer Leiter), Albin Fröhlich, Helga Martin, Gertrud Meyer; unten v.l.n.r.: Ulrike Schmidt (Geschäftsführerin), Pierre Jacquot, Monika Hagg | Foto: sikotec


Erfahren Sie das Beste aus dem Untergrund.

Jetzt den B_I Newsletter abonnieren!
✔ ca. 1x pro Monat - ✔ Jederzeit abbestellbar