Portal REHADAT: Informationen zu Leistungsangeboten von bevorzugten Bietern

KÖLN, 27.02.2020 - Der Referentenentwurf für eine Bevorzugten-Verwaltungsvorschrift (BevorzugtenVwV) verweist auf die Verzeichnisse und Datenbanken von anerkannten Werkstätten für Behinderte und Inklusionsbetrieben des Portals REHADAT.

Für öffentliche Auftraggeber kann es mitunter schwierig werden, sich einen Überblick darüber zu verschaffen, ob die zu vergebende Leistung auch von bevorzugten Bietern angeboten wird.

Im Referentenentwurf des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales vom 15.08.2019 für eine Allgemeine Verwaltungsvorschrift zur bevorzugten Berücksichtigung von anerkannten Werkstätten für behinderte Menschen, anerkannten Blindenwerkstätten und Inklusionsbetrieben bei der Vergabe öffentlicher Aufträge findet sich ein Hinweis auf entsprechende Informationsquellen. Dort wird auf die Verzeichnisse und Datenbanken des Portals REHADAT (Zu § 4 (Art der Bevorzugung), Zu Absatz 1, Seite 11) verwiesen.

In diesen Verzeichnissen und Datenbanken können öffentliche Auftraggeber nach branchenspezifischen Auftragsarbeiten, Dienstleistungen und Produkten von anerkannten Werkstätten und Inklusionsbetrieben recherchieren.

Zur Datenbank gelangen Sie hier: https://www.rehadat-wfbm.de/de/.

Zu diesem Thema siehe auch:
Referentenentwurf: Neue Bevorzugten-Verwaltungsvorschrift

(Quelle: ABZ Bayern) | B_I MEDIEN

Sie sind Auftraggeber und suchen eine eVergabe-Lösung?

Dann sollten wir uns kennenlernen. Mit der B_I eVergabe können Sie Aufträge einfach elektronisch vergeben – im Web-Browser und ohne Installation.