Broschüre „Ö̈ffentliche Auftragsvergabe und RAL Gütesicherung“

BONN, 13.03.2020 - Die Broschüre "Ö̈ffentliche Auftragsvergabe und RAL-Gütesicherung - Ausschreibungen rationalisieren und sicher gestalten“ ist kürzlich in 3. überarbeiteter Neuauflage erschienen.

Viele Auftraggeber sind dazu übergegangen, in Ausschreibungen das RAL-Gütezeichen als Nachweis für die Bietereignung und für die Erfüllung der Leistungsanforderungen anzuerkennen. Welches die rechtlichen und inhaltlichen Grundlagen dafür sind, thematisiert die in 3. überarbeiteter Neuauflage erschienene Broschüre „Ö̈ffentliche Auftragsvergabe und RAL Gü̈tesicherung - Ausschreibungen rationalisieren und sicher gestalten“.

Zudem informiert die Broschüre über die Grundlagen des Systems der RAL Gütesicherung.

Öffentlichen Vergabestellen stehen derzeit rund 160 RAL Gütezeichen mit umfassenden Regelwerken zur Verfügung.

Wie Unternehmen in Ausschreibungen von RAL-Gütezeichen profitieren können, fasst Thomas Roßbach, Geschäftsführer von RAL Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung, so zusammen: „Verlangt eine Vergabestelle RAL-Gütezeichen als Kriterium für die Ausschreibung, genügt die Vorlage der Kennzeichnung, um daran teilzunehmen. Unternehmen, die nicht über das RAL Gütezeichen verfügen, können sich ebenfalls an der Ausschreibung beteiligten. Sie müssen allerdings den Nachweis erbringen, dass sie dieselben Anforderungen erfüllen, die mit der Verleihung des jeweiligen RAL Gütezeichens verbunden sind.“ Dieser Nachweis ist bei jeder Ausschreibung aufs Neue erforderlich. Gütezeichenbenutzer brauchen dagegen den Nachweis, dass sie die Kriterien erfüllen, nur einmal zu erbringen – bei der Prüfung für die Verleihung des RAL Gütezeichens.

Produkte und Leistungen erhalten ein RAL-Gütezeichen nur, wenn sie detaillierte Anforderungen, die Güte- und Prüfbestimmungen, erfüllen. In- und ausländische Unternehmen können ein RAL Gütezeichen erwerben. Diese werden für jedes RAL-Gütezeichen in einem öffentlichen Verfahren entwickelt und veröffentlicht. An der Entwicklung der Vergabekriterien sind  neutrale Institutionen wie  Behörden und Verbände beteiligt.  Außerdem verlangt das RAL Gütezeichen Eigenschaften wie Langlebigkeit, Nachhaltigkeit, fachkundiges Personal oder zuverlässigen Kundendienst.

Hier geht es zur Broschüre Ö̈ffentliche Auftragsvergabe und RAL Gü̈tesicherung - Ausschreibungen rationalisieren und sicher gestalten“
 
(Quelle: RAL Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung e. V) | B_I MEDIEN

Sie sind Auftraggeber und suchen eine eVergabe-Lösung?

Dann sollten wir uns kennenlernen. Mit der B_I eVergabe können Sie Aufträge einfach elektronisch vergeben – im Web-Browser und ohne Installation.