FLL bis September mit Doppelspitze

BONN, 15.04.2020 – Die Forschungsgesellschaft Landschaftsentwicklung Landschaftsbau hat Adalbert von der Osten zum zweiten Geschäftsführer berufen und damit den Nachfolger von Jürgen Rohrbach bekannt gegeben. Rohrbach geht im September nach 27 Jahren als FLL-Geschäftsführer in den Ruhestand; danach ist von der Osten alleiniger Geschäftsführer.

Adalbert von der Osten (Foto) ist seit April FLL-Geschäftsführer. Er wird gemeinsam mit Jürgen Rohrbach bis zu dessen Eintritt in den Ruhestand die Geschäfte leiten und ab dann als alleiniger Geschäftsführer tätig sein.
Adalbert von der Osten (Foto) ist seit April FLL-Geschäftsführer. Er wird gemeinsam mit Jürgen Rohrbach bis zu dessen Eintritt in den Ruhestand die Geschäfte leiten und ab dann als alleiniger Geschäftsführer tätig sein. | Foto: FLL

Seit 1. April ist Adalbert von der Osten, Diplom-Kaufmann (FH) und ausgebildeter Verlagskaufmann, zweiter Geschäftsführer der Forschungsgesellschaft Landschaftsentwicklung Landschaftsbau (FLL). Er startete seinen Berufsweg 1998 bei namhaften Verlagshäusern bevor ihn der Weg in die Verbandsarbeit führte. 2007 wurde er Geschäftsführer des Bundesverbandes der Deutschen Sportartikel-Industrie, wo er in Personalunion Geschäftsführer der RAL Gütegemeinschaft Sportgeräte war und in den Gremien des Normenausschuss Sport im DIN die Verbandsinteressen vertrat.

2016 übernahm er die Geschäftsführung des Einzelhandelsverbandes Bonn Rhein-Sieg Euskirchen. Jetzt führt von der Osten gemeinsam mit Jürgen Rohrbach die Geschäfte der FLL. Nach einer fünfmonatigen Übergangsphase übernimmt er dann vollständig die Aufgabe des langjährigen FLL-Geschäftsführers Rohrbach, der zum 01. September in den Ruhestand geht. Neben dieser Personalentscheidung gibt es außerdem Neues von der diesjährigen FLL-Mitgliederversammlung im März zu berichten, auf der satzungsgemäß die Präsidiumswahl anstand.

Für eine weitere Amtsperiode wiedergewählte Präsidiumsmitglieder (v.l.n.r.): Gerald Jungjohann, Hartmut Weimann, Prof. Martin Thieme-Hack, FLL-Präsident Prof. Ulrich Kias und Jürgen Eppel.
Für eine weitere Amtsperiode wiedergewählte Präsidiumsmitglieder (v.l.n.r.): Gerald Jungjohann, Hartmut Weimann, Prof. Martin Thieme-Hack, FLL-Präsident Prof. Ulrich Kias und Jürgen Eppel. Nicht im Bild Prof. Dr. Yvonne-Christin Bartel. | Foto: FLL

Nachdem der FLL-Präsident Prof. Ulrich Kias und der Geschäftsführer Jürgen Rohrbach den Mitgliedern einen umfassenden Überblick über die Tätigkeiten der FLL im zurückliegenden Jahr 2019 und die Planungen für 2020 gaben, wurden in fünf Wahldurchgängen Prof. Martin Thieme-Hack (1. Vizepräsident), Gerald Jungjohann (BGL; Beisitzer), Prof. Dr. Yvonne-Christin Bartel (Beisitzerin), Hartmut Weimann (ZVG; Beisitzer) und Jürgen Eppel (Beisitzer) einstimmig für eine nächste Amtsperiode im FLL-Präsidium wiedergewählt.

Zum Abschluss wurden im Rahmen der Mitgliederversammlung noch zwei besondere Menschen aus den Reihen der FLL geehrt. Thomas Amtage erhielt für seine engagierte Unterstützung bei allen Baumthemen der FLL und die Übernahme der Leitung des neuen AK Baumschutzfachliche Baubegleitung den Strauß des Präsidenten. Bernd Krupka wurde bereits 2019 von der Mitgliederversammlung zum Ehrenmitglied ernannt und konnte nun in diesem Jahr die Ehrung persönlich entgegennehmen. Die FLL hat Krupka den erfolgreichen Abschluss verschiedener Regelwerke zu verdanken. So hat er den Regelwerksausschuss (RWA) Begrünbare Flächenbefestigungen geleitet, über viele Jahre den RWA Dachbegrünung fachlich unterstützt und viele andere Themen mit auf den Weg gebracht.


Hier erfahren Sie alles aus der grünen Branche.

Jetzt den B_I Newsletter abonnieren!
✔ ca. 1x pro Monat - ✔ Jederzeit abbestellbar