Gute Jobchancen für Bau-Fachkräfte in der Corona-Zeit

FRANKFURT A.M., 23.4.2020 – Der Baubranche fehlen weiterhin Fachkräfte. Dabei hätten sie auch derzeit gute Chancen am Arbeitsmarkt, zumal Bauprojekte größtenteils – und vielerorts gerade in der Corona-Krise – weiter realisiert werden. Einschlägige Stellenbörsen erleichtern die Jobsuche.

Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) hat kürzlich auf die stabilisierende Funktion der Bauwirtschaft für den Arbeitsmarkt in der Corona-Krise hingewiesen. Trotz Pandemie laufen die Baustellen in großem Umfang weiter, während andere Branchen von Kurzarbeit und Entlassungen bedroht sind.
In Deutschland gibt es noch hunderttausende aktive Arbeitnehmer, die früher im Bauhauptgewerbe gearbeitet haben, nun aber in anderen Branchen tätig sind. „Wer jung am Bau ins Berufsleben eingestiegen ist, der verlernt die Arbeit nicht, auch wenn er der Branche schon vor Jahren den Rücken zugekehrt hat. Hier gilt: Einmal Experte, immer Experte. Gelernte Bauarbeiter besitzen handwerkliches Geschick und denken projektbezogen mit; darauf kommt es an“, sagte der IG BAU-Bundesvorsitzende Robert Feiger. Der Wechsel zurück zum Bau sei sicher eine gute Wahl, wenn der aktuelle Job wackelt.

Jobbörsen sollen Fachkräfte binden

„Die Tarifpartner der Bauwirtschaft bieten über ihre Sozialkasse SOKA-Bau unter www.bau-stellen.de eine eigene Stellenbörse an, um Fachkräfte an die Branche zu binden und gleichzeitig den Arbeitsmarkt zu stabilisieren“, so Feiger weiter.
Parallel dazu bietet die brancheneigene Jobbörse von SOKA-Bau eine Vermittlerfunktion für legale Arbeitnehmerüberlassungen an. Kann ein Betrieb kurzfristig seine Mitarbeiter nicht beschäftigen, kann er diese über kostenfreie Anzeigen auf www.bau-stellen.de kurzfristig anderen Bauunternehmen zum vorübergehenden Einsatz überlassen. Das Tarifsystem der Bauwirtschaft bietet so gerade auch in Krisenzeiten eine großzügige Flexibilität. Es sichert den problemlosen Austausch von Fachkräften, ohne dass zum Schutz der Arbeitnehmerrechte bestehende grundsätzliche Verbot von Leiharbeit am Bau aufzuweichen.

Erfahren Sie das Beste aus dem Untergrund.

Jetzt den B_I Newsletter abonnieren!
✔ ca. 1x pro Monat - ✔ Jederzeit abbestellbar