Die IFAT 2020 fällt aus

MÜNCHEN, 23.4.2020 – Die IFAT 2020 in München, die kürzlich erst auf Anfang September verschoben wurde, fällt nun aus, wie die Messe München heute Morgen mitteilte. Eine logische Konsequenz nach dem Stimmungsbild der Aussteller und der Verantwortung des Veranstalters für die internationale Großveranstaltung mit über 140.000 Besuchern.

Dichtes Gedränge am IFAT-Eingang wird es erst wieder in zwei Jahren geben.
Dichtes Gedränge am IFAT-Eingang wird es erst wieder in zwei Jahren geben. | Foto: Messe München GmbH

Die IFAT 2020 ist erst im März angesichts der Corona-Pandemie vom 4. bis 8. Mai auf den 7. bis 11. September verlegt worden. Doch in der Woche nach Ostern hat die Messe München in Abstimmung mit dem Executive Board des Ausstellerbeirats und den ideellen Trägern der IFAT unter den Ausstellern eine Online-Umfrage durchgeführt. Danach gaben 64 Prozent an, dass sie die Durchführung der IFAT im September 2020 wegen der Corona-Krise für nicht vertretbar halten (737 Befragte) oder sie aufgrund geringer Erwartungen an den Messeerfolg gerne pausieren würden (507 Befragte).

Nach diesem Branchen-Feedback sei eine IFAT zum geplanten Zeitpunkt nicht nur für die Messe München, sondern auch für die Messeteilnehmer unzumutbar, so der Veranstalter. Hinzu komme, dass nach den jüngsten Ankündigungen Großveranstaltungen bis Ende August 2020 nicht durchgeführt werden dürfen. Die Absage der IFAT bringe nun größtmögliche Planungssicherheit.

Die nächste (reguläre) IFAT in München soll vom 30. Mai bis 3. Juni 2022 stattfinden. Weitere Infos unter www.ifat.de

Erfahren Sie das Beste aus dem Untergrund.

Jetzt den B_I Newsletter abonnieren!
✔ ca. 1x pro Monat - ✔ Jederzeit abbestellbar