Corona: Landesgartenschauen müssen neue Pläne schmieden

KIEL, 24.04.2020 – Die Corona-Pandemie und das bundesweite Verbot von Großveranstaltungen bis Ende August trifft nun auch die Landesgartenschauen in Bayern, NRW und Baden-Württemberg. Zumindest Ingolstadt und Überlingen setzen auf einen Plan B und werden die Eröffnung ihrer Garten-Events aller Voraussicht nach ins nächste Jahr verlegen. In Kamp-Lintfort hofft man noch auf einen Start im Mai.

Pflanzkristall-Parkterrasse-Landesgartenschau Ingolstadt im Bau.
Pflanzkristall-Parkterrasse-Landesgartenschau Ingolstadt im Bau. | Foto: Schalles

„Die nicht abschätzbare Entwicklung der Corona-Pandemie und das vom Freistaat Bayern verhängte Verbot für Großveranstaltungen bis zum 31. August machen das Stattfinden einer bayerischen Landesgartenschau im Jahr 2020 unwahrscheinlich“, so Thomas Hehl, Geschäftsführer der Landesgartenschau (LaGa) Ingolstadt. Aktuell erarbeite man ein Konzept für eine Verschiebung ins Jahr 2021.
„Nach der Tagung des Aufsichtsrats der Landesgartenschau Ingolstadt 2020 GmbH und des Stadtrats der Stadt Ingolstadt am 7. Mai ist mit einem endgültigen Beschluss, ob und wann die LaGa stattfinden wird, zu rechnen“, so Hehl. Auf der Website der bayerischen Landesgartenschau gibt es seit gestern, dem ursprünglich geplanten Eröffnungstermin, einen virtuellen Einblick auf das Gelände.

Erste LaGa am Bodensee voraussichtlich 2021

Der Zeitpunkt der Eröffnung der Landesgartenschau in Überlingen ist zwar noch offen, aber auch hier wird bereits an einem Plan B geschmiedet. Der Gemeinderat der Stadt Überlingen beauftragte in seiner öffentlichen Sitzung am 22. April, Oberbürgermeister Jan Zeitler damit, Verhandlungen mit dem Land Baden-Württemberg aufzunehmen. Inhalt der Verhandlungen soll neben der Möglichkeit einer Verschiebung der LaGa auf das Jahr 2021 auch eine Kostenbeteiligung des Landes sein. Der neue Termin soll in Kürze auf der LaGa-Website unter www.ueberlingen2020.de veröffentlicht werden.

Der Traum der ersten Bodensee LaGa wird wohl erst 2021 wahr.
Der Traum der ersten Bodensee LaGa wird wohl erst 2021 wahr. | Foto: Mende

LaGa Kamp-Lintfort in den Mai verschoben

Die Stadt Kamp-Lintfort und die Landesgartenschau-GmbH hoffen weiterhin, dass das Ausstellungsgelände mit seinen vielfältigen Attraktionen ab Mai zugänglich sein wird. Der Eröffnungstermin der nordrhein-westfälischen LaGa Kamp-Lintfort wurde auf den 5. Mai verschoben. Ein virtueller Rundgang wird unter www.kamp-lintfort2020.de angeboten.

Hier erfahren Sie alles aus der grünen Branche.

Jetzt den B_I Newsletter abonnieren!
✔ ca. 1x pro Monat - ✔ Jederzeit abbestellbar