Weltkongress Gebäudegrün verschoben

BERLIN, 29.04.2020 – Der Weltkongress Gebäudegrün, der vom 16.-18. Juni 2020 stattfinden sollte, ist aufgrund der aktuellen Situation auf die Zeit vom 28.-30. September 2021 verschoben. Es wurde auch die Variante diskutiert, den Weltkongress online in Form eines großen Webinars abzuhalten, dies sei, so die Veranstalter, jedoch keine wirkliche Alternative.

Weltkongress Gebäudegrün 2021. Fachinformation und Erfahrungsaustausch.
Der Weltkongress Gebäudegrün bietet auch im Jahr 2021 Fachinformationen und Erfahrungsaustausch. | Bild: BuGG 

Dr. Gunter Mann, Präsident des Bundesverbands GebäudeGrün e.V,. bringt es auf den Punkt: „Wir freuen uns auf den Weltkongress Gebäudegrün im September nächsten Jahres, wenn wir uns hoffentlich wieder die Hände schütteln und gute Freunde und Kollegen in den Arm nehmen dürfen! Das Zwischenmenschliche und der persönliche Erfahrungsaustausch ist bei unseren Veranstaltungen genauso wichtig wie die angebotenen Fachinformationen!“ Doch der Bundesverband GebäudeGrün nimmt aktuelle Tendenzen und Wünsche auf. „Wir werden das Thema „digitale Kommunikation“ aufgreifen und den Weltkongress Gebäudegrün 2021 mit einer Online-Übertragung, in welcher Form auch immer, ergänzen“, führt Dr. Gunter Mann weiter aus.

Der BuGG ist Veranstalter des Kongresses mit über 30 Kooperations- und Medienpartnern, dessen Programm in diesem Jahr aus 98 Vorträgen bestehen sollte, und dessen begleitende Fachausstellung mit 46 Ausstellern nahezu ausgebucht war. Die Entscheidung, den Weltkongress zu verschieben, ist den Verantwortlichen nicht leicht gefallen. Doch die aktuelle Situation ließ keine andere Variante zu. Das Wohl der Teilnehmenden, Ausstellenden und Referierenden steht im Vordergrund und eine geplante Durchführung mit großem Zuspruch und internationalem Flair wäre unter den derzeitigen Voraussetzungen nicht möglich. So haben BuGG-Präsidium und -Beirat beschlossen, den Weltkongress Gebäudegrün ins kommende Jahr auf den 28.-30. September 2021 zu verschieben.

Der BuGG-Präsident Dr. Gunter Mann hofft für September 2021 auf Gespräche auf Augenhöhe und in Hörweite! |
Der BuGG-Präsident Dr. Gunter Mann hofft für September 2021 auf Gespräche auf Augenhöhe und in Hörweite! | Bild: BuGG 

Der BuGG dankt den Welt- und Europa-Verbänden WGIN und EFB, den beiden Partnerverbänden aus Österreich (VfB) und der Schweiz (SFG), der Nürnberg Messe als exklusiven Kongresspartner, den Gold-Sponsoren (ACO, Bauder, BMI, FDT, Optigrün, Zinco), den Silber-Sponsoren (Carl Stahl, Eurolam, FPX Fachvereinigung Extruderschaum, Sempergreen, Sika, Vertiko) und den Bronze-Sponsoren (Berliner Regenwasseragentur, Dani Alu, Greenpass, Hansegrand, Helix, Mobilane, Triflex, Vulkatec) für die bisher schon geleistete Unterstützung. Dies gilt ebenso der Schirmherrschaft von Bundesminister Horst Seehofer (Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat), Bundesministerin Svenja Schulze (Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit) und Senatorin Katrin Lompscher (Berliner Senatsverwaltung Stadtentwicklung und Wohnen) und zu guter Letzt dem Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR), das den Kongress fördert.

Informationen zu Termin, Veranstaltungsprogramm, Veranstaltungsort und Anmeldung sind auf der Kongressinternetseite www.bugg-congress2021.com zu finden.


Lesen Sie auch:
Forst live, Baumpflegetage und Stone+tec finden nicht statt
Baumpflegetage: Neuer Termin und Video-Botschaften

Hier erfahren Sie alles aus der grünen Branche.

Jetzt den B_I Newsletter abonnieren!
✔ ca. 1x pro Monat - ✔ Jederzeit abbestellbar