Neuer Trailer-Reifen für den gemischten Einsatz

KIEL/HANAU, 02.06.2020 – Goodyear bringt einen neuen Trailer-Reifen in den Handel. Der „Omnitrac T“ für Flotten im gemischten Einsatz soll sich zwar überwiegend für die Straßen eignen, könne aber auch auf unbefestigten Wegen in Baustellen überzeugen. Laut Goodyear ist der „Omnitrac T“ robust, laufleistungsstark und bietet viel Grip auf Straße und im Gelände.

Goodyear Omnitrac T
Der neue Omnitrac T ist gechipt: So lässt er sich mit einem
Reifenmanagementsystem vernetzen, und Diebe werden
auch abgeschreckt.  | Foto: Goodyear
Den neuen Omnitrac T gibt es ab sofort in der Größe 385/65R22.5 HL mit einem Lastindex von 164 zu kaufen. Der neue Anhängerreifen komplettiere die Omnitrac-Reifenserie für Nutzfahrzeuge, so der Hersteller. Für Lkw, die überwiegend in schwerem Gelände unterwegs sind und nur kurze Strecken auf befestigten Straßen zurücklegen, bietet Goodyear parallel zu der Omnitrac-Reifenfamilie die Reifenserie „Omnitrac Heavy Duty“ an.

Runderneuerbar und identifizierbar

Alle Omnitrac-Reifen lassen sich nachschneiden und runderneuern. Das sogenannte Multi-Leben-Konzept soll dem Flottenmanager eine längere Nutzungsdauer und maximale Reifenleistung garantieren. Es sorge für geringere Kilometerkosten, sei gut für die Umwelt und trage zu einer „deutlichen Reduzierung der Gesamtbetriebskosten einer Flotte“ bei, heißt es von Goodyear.

Außerdem sind Omnitrac-Reifen mit RFID-Chips ausgestattet. Das erlaube eine einfache Identifikation der Pneus. Zusätzlich lassen sie sich so mit einem Reifenmanagementsystem vernetzen. Reifendiebe soll das RFID-Symbol auf der Seitenwand des schwarzen Runds abschrecken. Der T-Reifen besitzt wie die gesamte Omnitrac-Reifenfamilie von Goodyear die Schneeflockenmarkierung 3PMSF. Damit können Kunden komplette Lkw-Züge mit diesen Reifen ausstatten, die die strengsten gesetzlichen Anforderungen an Winterreifen erfüllen. In Deutschland sind Trailer-Reifen mit diesem Reifenlabel über De-minimis-Zuschüsse zudem förderfähig.


Wintertauglich und widerstandfähig

Die Reifen für Sattelzüge im Baustelleneinsatz sowie Lkw in der Abfall-, Recycling- und Holzindustrie besitzen eine breite Lauffläche und sollen ein gleichmäßiges Abriebbild gepaart mit einer guten Bremsleistung und Nasshaftung bieten. Darüber hinaus sollen sie verletzungsresistent und widerstandsfähig gegen Risse und Ausbrüche sein. Goodyear verspricht für seine Reifen eine sehr haltbare Karkasse. Die soll die Laufleistung erhöhen und die Runderneuerungsfähigkeit verbessern. Das Profil sei so gestaltet, dass sich Schmutz und Steine wenig darin verfangen können beziehungsweise durch die Abrollbewegung schnell wieder ausgeworfen werden. Durch die spezielle Omnitrac-Garantie seien Flotten zusätzlich abgesichert. Sie springt ein, wenn ein zuvor registrierter Reifen unbeabsichtigt verletzt wird und nicht mehr zu reparieren ist.