Schnell und flexibel:

Neuer Raupenteleskopkran von Sennebogen

STRAUBING, 07.11.2014 - Mit dem 6613 der neuen E-Serie präsentierte der niederbayerische Kranhersteller Sennebogen der Presse seinen bislang größten Teleskopkran: 120 t Traglast, ein bewährtes Auslegerkonzept und die hohe Flexibilität zeichnen den neuen Kran aus.

Von Benno Stahn

Der neue 6113E von Sennebogen kann auch bei 4 Grad Neigung schwere Lasten transportieren
Der neue 6113E kann auch bei 4 Grad Neigung schwere Lasten transportieren. | Fotos: bi/B. Stahn
Mit einer Erfahrung von über 20 Jahren hat sich Sennebogen mit Mobil- und Raupentelekopen am internationalen Markt etabliert. Der neue 6113 soll mit seiner Traglast von 120 t interessant für viele Einsatzbereiche sein.

Einen entscheidenden Vorteil der Maschine bietet der starke Teleskopausleger, ausgeführt als Full-Power-Boom. Dieses wartungsfreie System ermöglicht dank Mehr-Zylinder-Technik ein kontinuierliches, kraftschlüssiges Teleskopieren. Stufenlos und schnell kann die Maschine per Joystick auf jede gewünschte Auslegerlänge eingestellt werden. Das spart Zeit und erlaubt effektives Arbeiten, insbesondere bei wechselnden Auslegerlängen im Einsatz.
das Team ist stolz auf den neuen Sennebogen 6613
Mit Herz und Seele stolz auf zwei Jahre Entwicklungsarbeit: (v.l.) Erich Sennebogen (Mitglied der Geschäftsführung), Entwicklungsingenieur Thomas Galinowski, Presseverantwortlicher Florian Attenhauser und Marketingchef Michael Ibarth. In der Kabine: Chefvorführer Otto.

Dank einer Auslegerlänge von 40 Metern - mit Verlängerung sogar 70 Meter - sollen sich große Arbeitsbereiche abdecken lassen. Der wirkliche Einsatzbereich der Maschine ist jedoch die Möglichkeit, mit 100% Last zu verfahren und damit selbst weitläufige Einsatzstellen zügig zu bedienen. Ein Arbeiten ist selbst bei einer maximalen Schrägstellung von 4 Grad möglich.

Komfortabel zu bedienen

Für den Fahrer bietet die 20 Grad neigbare maXcab Kabine eine gute Übersicht. Sinnvoll ist die Option, die Kabine um 2,70 Meter in der Höhe zu verstellen. Angetrieben wird der Kran von einem 168 kW Cummins-Motor mit Abgasnachbehandlung.

In diesem Animationsvideo demonstriert der Hersteller die Funktionsweise des neuen Modells.