„SpillGuard“: Innovationspreis für autarkes Leckage-Warnsystem

BAD OEYNHAUSEN, 05.06.2020 – Das Leckage-Warnsystem „SpillGuard“ ist vom Rat der Formgebung mit dem „German Innovation Award 2020“ ausgezeichnet worden. Das von der Denios AG entwickelte System überzeugte durch sein hohes Maß an zusätzlicher Sicherheit bei der Gefahrstofflagerung.

Spillguard kann in jeder Auffangwanne platziert werden
Das autarke Leckage-Warnsystem „SpillGuard“ sorgt für mehr Sicherheit bei der Gefahrstofflagerung. Dafür gab es jetzt den German Innovation Award 2020.
Das autarke Leckage-Warnsystem, das in der Kategorie „Excellence in Business to Business“ ausgezeichnet wurde, sorgt unkompliziert und langlebig für mehr Sicherheit bei der Gefahrstofflagerung auf Baustellen und in mobilen Werkstatt- und Magazincontainern. Zudem verfügt das System über eine ATEX Zone 0-Zulassung und kann somit auch im explosionsgefährdeten Bereich eingesetzt werden.

Das System ist mit seinem Durchmesser von 110 mm ungefähr so groß wie ein herkömmlicher Rauchmelder. Der „SpillGuard“ wird innerhalb einer Auffangwanne platziert und schlägt akustisch sowie optisch Alarm, sobald es mit flüssigen Gefahrstoffen in Berührung kommt. Der Alarm hält mindestens 24 Stunden an – wichtig für zeitweise unbemannte Einsatzstellen. Ähnlich wie man es von Rauchmeldern kennt, signalisiert ein regelmäßiges rotes Leuchten die einwandfreie Funktion, ein lautes akustisches Signal erinnert daran, das Gerät rechtzeitig auszutauschen.

Andreas Roither und Dr. Jan Regtmeier
Dipl.-Ing. Andreas Roither (l.) und Dr. Jan Regtmeier freuen sich über den „German Innovation Award 2020“ | Fotos: Denios

Das System, dem Denios eine Lebensdauer von fünf Jahren bescheinigt, kann es auf unterschiedlichste Arten von Gefahrstoffen reagieren, Auskunft darüber gibt eine Beständigkeitsliste. Auf Wunsch testet Denios die Detektionsfähigkeit auch für nicht dort aufgeführte Flüssigkeiten.