NRW: COVID 19-Landesregelungen verlängert

DÜSSELDORF, 14.07.2020 - In NRW wurden die Landesregelungen zur vereinfachten Beschaffung von Leistungen zur Bewältigung der Corona-Pandemie bis Ende 2020 verlängert.

Der Runderlass „Anwendung des Vergaberechts im Zusammenhang mit der Beschaffung von Leistungen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2“ wurde mit Gemeinsamem Runderlass des Ministeriums der Finanzen und des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie Nordrhein-Westfalen vom 24. Juni 2020 geändert.

Die Befristung der Aussetzung der Unterschwellenvergabeordnung für den Einkauf von Waren und Dienstleistungen, die der Eindämmung und kurzfristigen Bewältigung der Corona-Epidemie und/oder der Aufrechterhaltung des Dienstbetriebs dienen, ist bis zum 31.12.2020 verlängert worden.

Hier geht es zur konsolidierten Fassung des Runderlasses

Dazu siehe auch:
COVID-19 Pandemie: Maßnahmen zur vereinfachten Beschaffung in den Bundesländern

(Quelle: vergabe.NRW) | B_I MEDIEN

Sie sind Auftraggeber und suchen eine eVergabe-Lösung?

Dann sollten wir uns kennenlernen. Mit der B_I eVergabe können Sie Aufträge einfach elektronisch vergeben – im Web-Browser und ohne Installation.