Auf dem Deutschen Torf- und Humustag treffen sich jedes Jahr rund 200 Vertreter der deutschen und internationalen Erdenindustrie.
Auf dem Deutschen Torf- und Humustag treffen sich jedes Jahr rund 200 Vertreter der deutschen und internationalen Erdenindustrie. | Quelle: IVG

Deutscher Torf- und Humustag abgesagt

DÜSSELDORF, 21.07.2020 – Der Industrieverband Garten (IVG) e.V. hat sich dazu entschlossen, den diesjährigen Deutschen Torf- und Humustag (DTHT) aufgrund der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie abzusagen. Geplant war die Veranstaltung für den 29. Oktober in Bad Zwischenahn. Der nächste DTHT findet am 04. November 2021 statt.

„Wir haben uns diese Entscheidung nicht leicht gemacht, da der DTHT eine der wichtigsten Veranstaltungen für die deutsche und internationale Erdenindustrie ist“, erklärt Anna Hackstein, die Geschäftsführerin des IVG. „Doch aufgrund der strengen Hygienebestimmungen und der Abstandsregelungen wegen COVID-19 wäre eine Durchführung des DTHT im gewohnten Umfang nicht möglich gewesen.“ So hätten wichtige und für die Veranstaltung typische Programmpunkte sowie der Austausch unter den Besuchern gar nicht oder nur eingeschränkt stattfinden können. „Darüber hinaus möchten wir unsere Gäste keinem unnötigen Gesundheitsrisiko aussetzen“, so Hackstein weiter. Der nächste DTHT findet am Donnerstag, 4. November 2021, in der Wandelhalle in Bad Zwischenahn statt.



Lesen Sie auch:
GaLaBau: kein Alternativkonzept 2020
Neuer Termin für Stone+tec 2021


Hier erfahren Sie alles aus der grünen Branche.

Jetzt den B_I Newsletter abonnieren!
✔ ca. 1x pro Monat - ✔ Jederzeit abbestellbar