„Wir sind gut aufgestellt und gehen zuversichtlich auch in die Zeit nach Corona“, betonte Bereichsleiter Steffen Bekeszus während der Sitzung des Fachgruppenausschusses GaLaBau im Juli.
„Wir sind gut aufgestellt und gehen zuversichtlich auch in die Zeit nach Corona“, betonte Bereichsleiter Steffen Bekeszus während der Sitzung des Fachgruppenausschusses GaLaBau im Juli. | Foto:  Fachgruppenausschuss

Corona: Positive Umsatzentwicklung, lange Lieferzeiten

BAD NAUHEIM, 12.08.2020 – Anfang Juli trafen sich die VertreterInnen des Fachgruppenausschusses GaLaBau zu ihrer Sitzung in der Zentrale in Bad Nauheim. Laut der Halbjahreszahlen, die vom Eurobaustoff-Fachbereich GaLaBau unter Leitung von Thomas Mandler präsentiert wurden, profitiert der GaLaBau in der Corona-Zeit.

Wo immer möglich, investieren die BürgerInnen offenbar in ihre Gärten, Terrassen und Höfe. „Die Umsatzentwicklung des Fachbereiches GaLaBau und der Fachgruppe liegt ca. 24% über dem Vorjahresergebnis. Die Kehrseite der Medaille sind mittlerweile die Lieferzeiten auf LieferantInnenseite, aber das ist Klagen auf hohem Niveau“, räumt Thomas Mandler ein.

Die Fachgruppe GaLaBau ist mit 37 GesellschafterInnen an über 480 Standorten in Deutschland und Österreich vertreten. Der Fachgruppenausschuss setzt sich aus VertreterInnen der Regionen und zwei FachgruppensprecherInnen zusammen. Das Gremium trifft sich unter normalen Voraussetzungen viermal im Jahr und prägt maßgeblich die strategische Ausrichtung der Fachgruppenarbeit.

„Schon seit Jahren toppen unsere FachhändlerInnen jeweils die Werte des Vorjahres. Auch für dieses Jahr setzen sich die SpezialistInnen hohe Ziele. Garanten hierfür sind, neben leistungsstarken LieferantInnen mit attraktiven Produkten, die MitarbeiterInnen in den Gesellschafterhäusern. Gerade in den ersten Corona-Monaten leisteten sie schier Unmögliches und unser aller Dank gilt ihnen“, so die Fachgruppen-Sprecher Markus Kern (Firma Beinbrech) und Michael Beckmann (i&M Bauzentrum Beckmann).

Fachkräfte zu halten bzw. neue zu finden, sei die Kernaufgabe für die kommenden Jahre. Ein großes Augenmerk werde zur Sicherung von GaLaBau-Fachkräften für den Baufachhandel daher auch auf die Aus- und Weiterbildung gelegt. In diesem Jahr waren alle fünf FachberaterInnenlehrgänge „GaLaBau“ in Göttingen ausgebucht – ein deutliches Zeichen für das Interesse der Eurobaustoff-FachhändlerInnen am Segment „GaLaBau“. Zwei Lehrgänge mussten in den Herbst 2020 verschoben werden.

Das mehrtägige Sonderseminar für Azubis/Jungkaufleute beim Lieferanten ACO Hochbau in Rendsburg im Februar 2020 wurde von über 100 TeilnehmerInnen besucht.  „Exklusivität und dadurch bessere Margen sind für unsere SpezialistInnen im GaLaBau ein weiteres entscheidendes Kriterium“, betont Thomas Mandler. Mit der Markteinführung der Handelsmarke Galanda im Frühjahr 2020 stehen den Fachgruppenmitgliedern attraktive Produkte mit einem umfangreichen Vertriebsangebot zur Verfügung. Der Ausbau des Sortimentes wird von den SpezialistInnen kontinuierlich vorangetragen. In der laufenden Saison stehen Sortimente wie Betonpflaster, Pflasterklinker, Outdoor-Keramikplatten mit Terrassendielen sowie die dazugehörigen Ergänzungsprodukte bereit. „Neben den attraktiven Preisen ist eine funktionierende Logistik für unsere PartnerInnen wichtig“, erklärt Thomas Mandler. Der Erfolg ist bereits messbar, in den ersten Monaten stieg der Umsatz der Handelsmarke Galanda um über 50%.

Speziell für die Zielgruppe der PrivatkundInnen steht allen Eurobaustoff HändlerInnen eine Vielzahl an Werbemedien zur Verfügung. „Pünktlich zum Saisonstart informieren Großflächen- und A1-Plakate über die attraktiven Galabau-Produkte“, so Vertriebsberater GaLaBau Sascha Behrendt. Diese zahlten sich bereits aus, denn das schöne Wetter und Kurzarbeit förderten die Investitionsbereitschaft der GartenbesitzerInnen, die sich inspirieren ließen. Ein weiterer Baustein im Vertrieb ist das Magazin „SteinTrends“, in dem auf über 120 Seiten Jahr für Jahr Neuheiten und aktuelle Trends abgebildet werden und Interessierte Anregungen und Gestaltungsvorschläge mit Beton, Natursteinen sowie Keramik-Produkten erhalten.



Lesen Sie auch:
Parks und Grünflächen laut Studie wichtiger denn je
Baumschulwirtschaft trotzt der Krise
Corona: Wie geht es der GaLaBau-Branche?

Hier erfahren Sie alles aus der grünen Branche.

Jetzt den B_I Newsletter abonnieren!
✔ ca. 1x pro Monat - ✔ Jederzeit abbestellbar