Trinkwasserleitung mit SLM 3.0 im Zentrum von Bordeaux renoviert

GREVEN, 2.9.2020 – Unweit des Boulevards von Bordeaux ist eine Trinkwasser-Gussleitung mit dem SLM 3.0-Schutzmantel-Rohrsystem von egeplast mittels Relining renoviert worden. Beengte Platzverhältnisse und ein hoher Zeitdruck stellten besondere Anforderungen an das Produkt und den Verleger.

Von Thibault Siberil und Christopher Altenburger, egeplast international GmbH

Das SLM 3.0-Trinkwasserrohr von egeplast mit 800er Vorschweißbund und Losflansch in der Baugrube im Zentrum von Bordeaux
Das SLM 3.0-Trinkwasserrohr von egeplast mit 800er Vorschweißbund und Losflansch in der Baugrube im Zentrum von Bordeaux

Im Sommer 2019 benötigte Suez Eau France eine schnelle und nachhaltige Lösung für eine undichte 1000er Gussrohr-Trinkwasserleitung. Das lokale Versorgungsunternehmen Suez Eau France ist einer der größten Wasserversorger in Frankreich, der allein in der Metropolregion Bordeaux mehr als 750.000 Menschen mit Wasser versorgt.

Relining in Innenstadtlage

Das Rohr wurde im Zuge von großen Straßenbauarbeiten neu installiert. Die Trinkwasserleitung befand sich direkt im Stadtzentrum von Bordeaux in der Nähe des Hauptboulevards. Eingesetzt wurde das SLM 3.0-Trinkwasserrohr OD 800 von egeplast. Das SLM-Rohr wurde in das Gusseisenrohr mittels Relining eingezogen. Die Baufirma Axeo TP renovierte das Rohr auf einer Gesamtlänge von 330 m.
Das erfahrene Schweißunternehmen 2A2M schweißte die Rohre während des Ziehvorgangs vor Ort direkt im Baugraben. Aufgrund der engen Platzverhältnisse in der Innenstadt konnten nicht alle Rohre gleichzeitig geschweißt und als eine große Rohrleitung in das Rohr gezogen werden. Vielmehr musste zunächst Abschnitt für Abschnitt geschweißt und dann eingezogen werden.

Das Relining mit dem SLM 3.0-Rohres wurde auf engstem Raum realisiert.
Das Relining mit dem SLM 3.0-Rohres wurde auf engstem Raum realisiert. | Fotos: egeplast

Das SLM 800er Schutzmantelrohr eignet sich bestens für diese Anwendung. Die zusätzliche Außenschicht schützt das Kernrohr vor Schäden während des Installationsprozesses und ermöglicht daher grabenlose Installationsmethoden wie HDD, Relining usw.

Genauer Zeitplan erforderlich

Neben dem anspruchsvollen Standort und der Installation war auch die Lieferung der Rohre eine große Herausforderung. Der enge Arbeitsbereich und die Situation vor Ort in der geschäftigen Innenstadt erforderten einen genauen Lieferplan, um alles pünktlich und ohne große Einschränkungen vor Ort anzuliefern. Ein enger Kontakt zwischen allen Beteiligten ermöglichte eine einwandfreie Lieferung und Projektrealisierung.

Erfahren Sie das Beste aus dem Untergrund.

Jetzt den B_I Newsletter abonnieren!
✔ ca. 1x pro Monat - ✔ Jederzeit abbestellbar