Die hohen Hubkräfte und Überladeweiten, der Allradantrieb und die Geländegängigkeit bei kompakter Größe zeichnen den Bobcat Teleskoplader aus. Dazu kommt eine große Palette an Anbaugeräten, die die Einsatzmöglichkeiten zusätzlich erweitern.
Die hohen Hubkräfte und Überladeweiten, der Allradantrieb und die Geländegängigkeit bei kompakter Größe zeichnen den Bobcat Teleskoplader aus. Dazu kommt eine große Palette an Anbaugeräten, die die Einsatzmöglichkeiten zusätzlich erweitern. | Foto: Bobcat

Teleskoplader ersetzt Radlader

SCHWABHAUSEN, 03.09.2020 – Bayernrasen ist ein Produzent von Rollrasen im Süden der Republik. Seit März 2020 verlässt sich Inhaber Roderich Graf von Beust auf den Bobcat TL30.60 Teleskoplader bei der täglichen Arbeit auf der Anbaufläche und dem Betriebshof. Die kompakte Maschine ist für den bayerischen Betrieb ein wertvoller Ersatz für einen klassischen Radlader.

Der neue Bobcat TL30.60 ist seit März 2020 täglich im Einsatz und kommt im Jahr auf bis zu 500 Arbeitsstunden. Insbesondere bei den unterschiedlichen Verladearbeiten zeigt der Teleskoplader sein Können: Davon erledigt er mittlerweile rund 95% auf dem Acker und dem Betriebshof. „Der breite Radstand, der niedrige Schwerpunkt, die 100 PS Leistung und der gefederte Teleskoparm ermöglichen ein ruhiges und sicheres Arbeiten. Wegen des Eigengewichts der Maschine und der Federung im Teleskoparm lassen sich die bis zu 1,5 t schweren Paletten mit Rollrasen sicher und ohne ein Mitschwingen des Laders transportieren und heben“, erklärt Graf von Beust, der die Maschine tagtäglich selbst nutzt. Im Gegensatz zu einem Radlader habe der Teleskoplader auch ergonomische Vorzüge: „Ein wesentlicher Vorteil ist der niedrige, fast bodengleiche Einstieg in die Kabine. Da man sich 2 bis 3 Treppenstufen beim Einstieg spart, verringert sich das Unfallrisiko beim bis zu 30-maligen Ein- und Aussteigen pro Tag. Der teuerste Mitarbeiter ist immerhin der, der verletzt Zuhause sitzt.“
Maßgeschneiderte Maschine

Der Teleskoplader wurde durch Kamp & Wöhrer Baumaschinen mit breiteren Ackerprofilreifen ausgestattet, um den speziellen Anforderungen des Rasenbetriebs gerecht zu werden. „Beim Einsammeln der fertigen Paletten auf der Anbaufläche ist der niedrige Bodendruck entscheidend, da dieselbe Stelle dutzende Male befahren wird. Durch die breiteren Reifen vermeiden wir eine unnötige Bodenverdichtung und erleichtern damit die Vorbereitung des Bodens für die neue Aussaat“, erzählt von Beust. „Dass wir dem Kunden diesbezüglich mit einem maßgeschneiderten Service zur Seite stehen konnten, freut uns natürlich“, erklärt Uwe Kamp von Kamp & Wöhrer Baumaschinen. „Teleskoplader sind vielseitig einsetzbar und werden immer stärker nachgefragt. Nicht nur für den Einsatz auf Betriebshöfen, sondern auch im Bauwesen und der Landwirtschaft. Das liegt auch an der breiten Palette an verfügbaren Anbaugeräten,“ so Kamp.

Dank der Geländegängigkeit ist der Teleskoplader auch bei Bayernrasen sowohl für das Arbeiten im Feld als auch für Hebearbeiten auf dem Betriebsgelände im Einsatz. „Dank der Schaufel und der soliden Ausbrechkraft des Teleskopladers können wir die Maschine auch beim Anlegen und Umkehren des Komposthaufens einsetzen. Dieser besteht hauptsächlich aus dem Schnittgut, dass wir mit der Kehrmaschine von der Anbaufläche absaugen“, erklärt von Beust. In Kombination mit einem Personenkorb werden die Teleskoplader auch genutzt, um die Glühbirnen in der 7 m hohen Halle des Betriebs auszutauschen. „Wir haben so auch schon Bäume gestutzt und Satellitenschüsseln platziert. Mit dem Korb lässt sich das unkompliziert und konform mit sämtlichen Arbeitsgesetzen erledigen. Außerdem erspart man sich die Miete einer Arbeitsbühne“, erläutert von Beust. Wegen der breiten Anforderung, die an die Maschine gestellt werde, habe man sich bewusst nach einem Teleskoplader umgeschaut. „Dass wir uns für Kamp & Wöhrer Baumaschinen entschieden haben, hat natürlich viel mit der stimmigen Chemie und der geografischen Nähe zu tun“, so der Inhaber.



Lesen Sie auch:
Bobcat: Neuer Hochdruckreiniger für Lader
Bobcat: Neues Anbaugerät für Straßenarbeiten

Hier erfahren Sie alles aus der grünen Branche.

Jetzt den B_I Newsletter abonnieren!
✔ ca. 1x pro Monat - ✔ Jederzeit abbestellbar