Komatsu-Mobilbagger ist ein Hublastriese

KIEL, 17.09.2020 – Komatsu bringt mit dem PW158-11 einen weiteren Mobilbagger auf den Markt. In Hannover entwickelt und gefertigt, erweitert er das bestehende Produktprogramm um eine Alternative im 16-Tonnen-Segment.

Komatsu-Mobilbagger PW158-11
Der neue PW158-11 eignet sich neben herkömmlichen Einsätzen auch für Arbeiten auf beengtem Raum. | Foto: Komatsu

Dass Mobilbagger für innerstädtische Baustellen so kompakt wie möglich sein sollten, hat sich bis zu Komatsu herumgesprochen. Bei allem Bemühen um Kompaktheit sollte der neue PW158-11 aber dennoch ein Hublastriese sein, sagt Michael Wadsack, Komatsu Senior Produktmanager. „Es ist uns gelungen, eine Maschine mit ca. 16 Tonnen Einsatzgewicht zu bauen, die Hubleistungen der 18-Tonnen-Klasse vergleichbarer Mobilbagger erreicht. Hier konnten wir auf das Know-how unserer Ingenieure und die Entwicklung in Deutschland bauen.“

Den kleineren PW148-11, der in der 14- bis 15-Tonnen-Klasse positioniert ist, hält der Neue so auf Distanz: Der PW158-11 ist bis zu 20 Prozent stärker beim Heben über die Seite und kann etwas größere Löffel verwenden, also mehr Material umschlagen. „Beide Maschinen vereint, dass sie sehr kompakt bauen und damit hervorragend auf engen Baustellen zurechtkommen“, sagt Wadsack.

Weil Mobilbagger immer mehr zum Werkzeugträger werden, hat Komatsu beim PW158-11 großen Wert auf ein einfaches Werkzeugmanagement gelegt. So lassen sich bis zu 16 hydraulische Werkzeuge im Bordcomputer einprogrammieren und z.B. mit einem vollhydraulischen Schnellwechsler, der optional ab Werk geliefert wird, schnell und einfach bedienen. Mit der „Drivers Edition“ kann der Käufer bis Ende dieses Jahres noch mehr Komfort ab Werk ordern: Das Optionspaket enthält neben einem luftgefederten Premium-Sitz und LED-Scheinwerfern auch eine Joysticklenkung. Mit dieser von Komatsu in Hannover entwickelten Lenkung kann der Fahrer, ohne das Lenkrad zu benutzen, die Hände immer an den Joysticks lassen und sowohl lenken als auch gleichzeitig mit der Maschine arbeiten und den Ausleger und das Werkzeug bewegen.