ISH 2021 als Präsenzmesse abgesagt

FRANKFURT, 22.09.2020 – Die ISH 2021 wird nur digital stattfinden. Das hat die Messe Frankfurt gemeinsam mit den ideellen Trägern der Messe beschlossen. Damit reagieren die Träger der Weltleitmesse für das Sanitär-, Heizung- und Klimahandwerk auf die jüngste Entwicklung der Covid-19-Infektionszahlen und verschärften Reiserestriktionen.

Impression von der ISH: Pop up my bathroom
Online-Präsentationen statt Messestände: Die Weltleitmesse für Sanitär, Heizung und Klimatechnik findet nur als Digital-Event statt. | Foto: Messe Frankfurt
Noch vor eineinhalb Wochen hatte der Branchenverband ZVSHK, Träger der ISH, empfindlich auf die Stornierungen einiger Hersteller reagiert. Nun wird die ISH als Präsenzmesse abgesagt. Der aktuelle Verlauf der Pandemie führe zu einer zunehmenden Verunsicherung bei Ausstellern und Besuchern, sagte Wolfgang Marzin, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Frankfurt, zur Begründung. Auch alle anderen Messen, die in Frankfurt bis einschließlich März stattfinden sollten, werden nicht als Präsenzmesse stattfinden.
Die Entscheidung zum jetzigen Zeitpunkt erlaube allen Beteiligten ausreichend Zeit zur Realisierung einer digitalen Messe, so Marzin. Die Messegesellschaft werde den Ausstellern „attraktive Angebotspakete“ schnüren, auch denen, die ihre Teilnahme schon abgesagt hatten. Geplant sind unter anderem Ausstellerpräsentationen, Online-Meetings und Livestreamings des Rahmenprogramms.