Neue Terex Baggergeneration – stärker, sauberer, effizienter

CRAILSHEIM, 25.04.14 – Die Mobilbagger TW85 und TW110 und der Midi-Raupenbagger TC125 sind durch Stufe IIIB-Motoren und das neue „Terex Smart Control“-Steuer- und Bediensystem leistungsfähiger und produktiver als ihre Vorgänger.

Terex Compact Germany präsentiert als Neuentwicklungen die Mobilbagger TW85 und TW110 sowie den Raupenbagger TC125
Generation 2014: Terex Compact Germany präsentiert als Neuentwicklungen die Mobilbagger TW85 und TW110 sowie den Raupenbagger TC125. | Fotos: Terex

Die drei neuen, kompakten Terex-Bagger sind mit Dieselmotoren gemäß EU-Abgasnorm IIIB (entspricht US-Norm EPA Tier 4 interim) ausgerüstet. Durch die Konzentration auf seine Kernkompetenz ‚Kompakte Baumaschinen‘ könne Terex bessere Produkte anbieten, erklärt Peter Hirschel, Geschäftsführer der Terex Compact Germany GmbH mit Sitz in Crailsheim. „Die neuen Terex Kompaktbagger sind nicht einfach nur sauberer. Wir sind einen großen Entwicklungsschritt gegangen, um dem Kunden ein reales Plus zu bieten: messbar mehr Leistung, spürbar mehr Bedienkomfort und damit letztlich mehr Arbeitseffizienz und Produktivität“, so Hirschel wörtlich.

Saubere Motoren mit mehr Leistung

Die neuen Motorenvarianten haben je nach Modell zehn bis 14 Prozent mehr Leistung als ihre Vorgängermodelle bei verringertem Kraftstoffverbrauch und deutlich vermindertem Schadstoffausstoß; und das Ganze ohne Dieselpartikelfilter. In allen drei Baggern kommt ein neu entwickelter wassergekühlter 4-Zylinder-Turbodieselmotor mit Ladeluftkühlung und gekühlter Abgasrückführung zum Einsatz, der dem Prinzip des „Downsizing“ – mehr Leistung bei verringertem Hubraum – folgt.

Mit zehn Prozent weniger Hubraum und einer elektronisch gesteuerten Hochdruck-Common-Rail-Einspritzung leistet der Motor 74,4 KW (101 PS) im TW85 und 85 KW (116 PS) im TW110 und TC125. Sein maximales Drehmoment erreicht er mit 410 Nm bei 1.600 U/min.

Eigenentwicklung Terex Smart Control

Die zweite grundlegende Neuerung ist Terex Smart Control (TSC) – ein komplett neues Steuer- und Bediensystem. Es umfasst eine neue Steuerelektronik bis hin zu einem neuen Instrumenten- und Joystickdesign. Maik Schulze, Leiter Konstruktion und Entwicklung: „Nicht der Fahrer soll sich dem Bagger anpassen, sondern der Bagger den Bedürfnissen des Fahrers.“

Steuer- und Bediensystem Terex Smart Control (TSC)
Effiziente Kontrolle: Hinter dem Steuer- und Bediensystem Terex Smart Control (TSC) verbirgt sich die Architektur der Steuerelektronik sowie Design und Funktionalität der Bedienelemente.

TSC soll zum einem die Effizienz verbessern, indem der Fahrer zum Beispiel über das Display die Hydraulikleistung der Zusatzsteuerkreise oder auch die Klimaanlage einstellt. „Wenn der Fahrer die optimale Konfiguration für den Einsatz eingestellt hat, spart er Zeit und kann sich besser auf seine eigentliche Aufgabe konzentrieren“, so Schulze.

Bedienelemente wie Joystick und Schalter wurden neu designt und dadurch ergonomischer. In den Joystick wurden weitere Bedienfunktionen integriert, die somit ohne Umwege direkt anwählbar sind, wie beispielsweise der dritte elektroproportionale Steuerkreis für die Steuerung der Arbeitsgeräte.

Vier unabhängige Zusatzsteuerkreise

Für effizientes Arbeiten und den leistungsstarken Betrieb von Anbauwerkzeugen sorgen bis zu vier voneinander unabhängige Zusatzhydrauliksteuerkreise bei allen drei Baggern. Die Steuerkreise sind zeitgleich bedienbar. Über sie werden der Tilt-Rotator inklusive hydraulischem Schnellwechselsystem sowie ein hydraulisch angetriebenes Werkzeug wie z. B. Sortiergreifer, Asphaltschneider oder Fräse gesteuert. Diese Komponenten sorgen für ein exaktes, schnelles Arbeitsspiel bei gleichmäßiger und ruckfreier Kraftentfaltung. bi