Niedersachsen: Bis zu 45 Millionen Euro jährlich für Radfahrinfrastruktur

HANNOVER, 09.10.2020 - Dieses Jahr stehen in Niedersachsen insgesamt 45 Millionen Euro Bundes- und Landesmittel für die Radinfrastruktur bereit. Es ist geplant, diesen Betrag auch im nächsten Jahr zur Verfügung zu stellen.

Niedersachsen will die Radfahrinfrastruktur in den nächsten Jahren weiter verbessern und stockt die Mittel ein weiteres Mal auf. Im zweiten Nachtragshaushalt wurden 20 Millionen Euro zusätzlich bis 2022 für ein Rad- und Radwegsonderprogramm eingestellt. Hiervon fließen insgesamt 15 Millionen in den Radwegneubau und die Radwegerhaltung an den Landesstraßen und fünf Millionen Euro in ein Sonderprogramm für Lastenräder.
 
Im diesjährigen Landeshaushalt von Niedersachsen sind bereits erstmalig zehn Millionen Euro für Erhaltung und zehn Millionen Euro für den Neubau von (Bürger-) Radwegen an Landesstraßen enthalten, die nun um weitere fünf Millionen Euro aus dem Nachtragshaushalt aufgestockt wurden. (Zum Vergleich: Für den Radwegebau an Landesstraßen standen 2019 insgesamt 15 Millionen und in den Jahren davor zehn Millionen Euro zur Verfügung.)

Auch der Bund stellt zehn Millionen Euro für Radwege an Bundesstraßen in Niedersachsen bereit. Mit weiteren zehn Millionen Euro wird der kommunale Radwegbau nach dem Niedersächsischen Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz (NGVFG) gefördert. Dieses Jahr stehen damit insgesamt 45 Millionen Euro Bundes- und Landesmittel für die Radinfrastruktur bereit. Es ist geplant, diesen Höchstbetrag auch im nächsten Jahr zur Verfügung zu stellen.
 
Voraussichtlich Ende November soll das Fahrradmobilitätskonzept Niedersachsen veröffentlicht werden. Zentrale Ziele sind die Erhöhung der Anteile der zurückgelegten Wege mit dem Rad von 15 auf 20 Prozent und eine Reduzierung getöteter und verletzter Radfahrer um 20 Prozent.
(Quelle: Nds. Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung) | B_I MEDIEN

Kostenfreier eMail-Kurs: Einstieg ins Vergaberecht



✔ Öffentliche Ausschreibungen
✔ Verfahrensarten National
✔ EU-Ausschreibungen
✔ Eignung nachweisen
✔ Angebote abgeben