Ökopflaster „Drainston protect“
Ökopflaster „Drainston protect“ mit allgemeiner baufaufsichtlicher Zulassung gibt es in den Farben von Granit, Basalt oder Muschelkalk und mit variablen Edeltexturen. | Foto: Godelmann-Klostermann

Mit Zulassung:

Ökopflaster hält Schadstoffe zurück

COESFELD/HÖGLING, 07.03.13 – Das Pflastersystem „Drainston protect“ von Godelmann und Klostermann hat jetzt die Bauartzulassung vom DIBt erhalten. Der wasserdurchlässige Flächenbelag hält Schadstoffe in der Pflasterdecke zurück.

Bei dem wasserdurchlässigen Pflasterbelag mit attraktiven Vollsteinen handelt es sich laut Hersteller um vielfach eingesetzte Produktlinie mit neuen Funktionen. Der Kernvorteil liege beim Grundwasserschutz, der durch den Rückhalt von ökologisch riskanten Schadstoffen in der Pflasterdecke erreicht werde. Dabei funktioniere die aufeinander abgestimmte Kombination Stein-Fuge-Bettung wie ein Filter für Schwermetalle und Mineralöle, heißt es von Godelmann und Klostermann. Der Filter sei zudem regenerierbar – er könne wiederhergestellt werden, sodass seine Funktion dauerhaft intakt bleibe. Die Partner Godelmann und Klostermann liefern sämtliche Systemkomponenten aus einer Hand, so auch das spezielle Fugen- und Bettungsmaterial als einbaufertige Mischung. Die hohe Versickerungsleistung des Belags wird sichergestellt über breite Fugen und Kanäle, die in den Stein eingelassen sind.
Die Bauartzulassung (Deutsches Institut für Bautechnik, allgemeine bauaufsichtliche Zulassung, Nr. Z-84.1-9) belegt nicht nur die Effizienz des Systems. Der Eignungsnachweis wird aktuell zunehmend gefordert, wenn Ökopflaster auf mittel oder gar stark verschmutzten Verkehrsflächen angewendet werden soll. Hierzu zählen zum Beispiel hochfrequentierte Straßen und Plätze. Auf solchen Flächen darf das Regenwasser nicht mehr oder nur nach Vorbehandlung in das Grundwasser versickern. Mit „Drainston protect“ sind derartige Projekte bis zu der Belastungsklasse (Bk) 3,2 nach RStO 12 (früher Bauklasse III) mit allen Einspareffekten weiterhin realisierbar. Darüber hinaus steht die Bauartzulassung für Ausführungssicherheit bei einer insgesamt vereinfachten Genehmigung und Planung. bb

Weitere Informationen und die neue Broschüre zum Bestellen unter www.godelmann.de
oder www.klostermann-beton.de