Buchtipp: Wie Sie zum Katalysator ihres Teams werden

KIEL, 13.10.2020 – Eine praktische Anleitung zu einer grundlegend veränderten Sicht auf das Arbeiten und Wirtschaften von Organisationen liefert das neue Buch des Unternehmensberaters Gebhard Borck. Es regt an zu einer Transformation, damit Unternehmen ihren Fortbestand in unvorhersehbarer Zukunft sichern können und dabei sinnvoll für ihre Mitarbeitenden und die Gesellschaft sind.

Erfolg im Sinne der „selbstwirksamen Organisation“ nährt sich aus wirtschaftlichen Erträgen und organischen Zuwächsen. Der Weg dahin ist das Resultat von Teamarbeit. Als Werkzeuge definiert der Autor die Zusammenarbeit unter Zielen, die für alle transparent sind, und den „Hausverstand“, der österreichische Begriff für unseren „gesunden Menschenverstand“. Dahinter steckt das Denkmodell der Aufklärung: Mündige Mitarbeiter werden angeregt, selbst sinnvoll zu denken und Verantwortung zu übernehmen. Auf diese Weise soll das Entscheidungsdesign dazu führen, dass die Belegschaft sich als Team und jeder einzelne seine Arbeit als sinnhaft erlebt – die klassische Grundlage der Zufriedenheit.
Cover "Die selbstwirksame Organisation"

Mit der Betriebskatalyse zum besseren
Wirtschaften – Borck erklärt, wie
das funktioniert.

Diese Philosophie ist die eigentliche Message des Buches. Die Anleitungen zu verschiedenen Gruppenübungen unter Leitung eines „Katalysators“ im letzten Buchdrittel funktionieren nur, wenn die Unternehmensspitze das faire „Wirtschaften auf dem Donut“ verinnerlicht hat – insofern ist es nicht nur ein praktisches Übungsbuch, sondern auch ein wirtschaftsphilosophischer Denkanstoß.

Hier können Sie vorab einen Blick ins Buch werfen.

Gebhard Borck, Die selbstwirksame Organisation. Das Playbook für intelligente Kollaboration. BusinessVillage 2020, 306 Seiten, ISBN: 978-3-86980-486-6, 29,95 Euro.