Neues Muffenprüfgerät aus Aluminium mit Plexiglasfenster

SPEYER, 31.10.2020 – Das Unternehmen Städtler + Beck hat mit dem Aluplex ein neues Muffenprüfgerät aus Aluminium entwickelt. Das integrierte Plexiglasfenster ermöglicht die genaue Positionierung des Gerätes auf der zu prüfenden Muffe.

Das neue Muffenprüfgerät Aluplex aus Aluminium bis DN 1200
Das neue Muffenprüfgerät Aluplex aus Aluminium bis DN 1200

Durch die Überarbeitung des Arbeitsblattes DWA-A 139 „Einbau und Prüfung von Abwasserleitungen und -kanälen“ vom März 2019 wird die seit 2015 gültige DIN EN 1610 auch im Bereich der Prüfung einzelner Rohrverbindungen konkretisiert. So wird hier ausgeführt, dass bei Einzelverbindungsprüfungen höhere Prüfanforderungen als bei einer haltungsweisen Prüfung entstehen. Nach DWA-A 139 Abschn. 13.4.1 sind zur Einzelverbindungsprüfung ausschließlich Doppelpackersysteme zu verwenden, bei denen Undichtigkeiten zwischen Packer und Rohrwandung erkannt und dokumentiert werden können. Zudem sollte der Prüfraum während der Prüfung bei nicht begehbaren Rohrleitungen einsehbar sein.

Das integrierte Plexiglasfenster ermöglicht die genaue Positionierung des Gerätes.
Das integrierte Plexiglasfenster ermöglicht die genaue
Positionierung des Gerätes. | Fotos: Städtler + Beck

Verschiedene Nennweite, genaue Positionierung

Die Städtler + Beck GmbH hat bereits vor 15 Jahren – d.h. weit vor den jetzt durch das Regelwerk formulierten Anforderungen – mit dem MUPP2 sowie dem KOMUP Duo Muffenprüfgeräte entwickelt, die sich selbst überwachen und die Messergebnisse überprüfbar machen.
Die aktuelle Neuentwicklung von Städtler + Beck ist das Muffenprüfgerät Aluplex, welches standardmäßig in den Nennweiten DN 700, 800, 900 und 1000 angeboten wird. Die Nennweite DN 1200 wird auf Anfrage gefertigt. Die Abdichtung des Prüfraumes zum Rohr wird weiterhin durch das bewährte mit bis zu 6 bar beaufschlagbare Hohlkammerprofil gewährleistet. Um die Kombination mit einem Fahrwagen zu ermöglichen, wird das Aluplex aus Aluminium gefertigt und wiegt dadurch durchschnittlich nur rund 50 kg. Ein Plexiglasfenster ermöglicht die genaue Positionierung des Muffenprüfgerätes auf der zu prüfenden Muffe durch den Einsatz eines Kamerasystems. Auch als Aluplex Duo (zwei zusätzliche Hohlkammerprofile) bietet Städtler + Beck das neue Gerät an.

Erfahren Sie das Beste aus dem Untergrund.

Jetzt den B_I Newsletter abonnieren!
✔ ca. 1x pro Monat - ✔ Jederzeit abbestellbar