Spatenstich für Schaugärten der Gartenschau Eppingen 2021

Spatenstich für die Schaugärten der Gartenschau Eppingen 2021: Joachim Becker (Becker), Bürgermeister und Betriebsleiter Peter Thalmann, Thomas Ostberg (Ostberg), VGL-BW Geschäftsführer Reiner Bierig, Oberbürgermeister Klaus Holaschke, Achim Off (Bietigheimer Gartengestaltung), Maximilian Götz (Biegert) und José Soares (José Soares Landschaftsbau). | Foto: VGL-BW

Buntes Gartenvergnügen und viel Programm

LEINFELDEN-ECHTERDINGEN, 11.11.2020 – Die Mitgliedsbetriebe des Verbands Garten-, Landschafts-, und Sportplatzbau Baden-Württemberg bauen seit Oktober auf dem Gelände der Gartenschau Eppingen die ersten von fünf Schaugärten, mit denen sie vom 5. Mai bis 12. September 2021 für buntes Gartenleben in der Fachwerkstadt sorgen wollen.

Begleitend zu den Schaugärten bildet der Pavillon Treffpunkt Grün die zentrale landschaftsgärtnerische Informationsplattform. Neben der fachlichen Beratung der Besucher wird ein reichhaltiges Veranstaltungsprogramm angeboten. Einen Schwerpunkt bildet die wöchentliche Vortragsreihe „Garten aktuell“. Die Experten des Garten- und Landschaftsbaus halten hier fachlich fundierte Vorträge zu aktuellen Themen rund um den Garten wie zum Beispiel Gestaltungsideen, Rosen im Garten oder Rasenpflege. Außerdem können Kinder und Jugendliche bei verschiedenen Veranstaltungen einen kleinen Einblick in den Berufsalltag eines Landschaftsgärtners gewinnen. Dabei können sich die Kinder einen Garten kreativ ausdenken, mit Pflanzen- und Steinmaterialien in einer Kiste selbst bauen und mit nach Hause nehmen.

Regionen-Cup Baden-Württemberg 2021

Sechs Nachwuchsteams des Garten- und Landschaftsbaus treffen sich zur Eröffnung der Gartenschau Eppingen zum Regionen-Cup Baden-Württemberg 2021. Bei diesem spannenden und anspruchsvollen Wettbewerb zeigen die angehenden Landschaftsgärtner, was sie gelernt haben und welche landschaftsgärtnerischen Qualitäten in ihnen stecken. In sieben Stunden gilt es, auf einer Fläche einen Garten nach Plan zu bauen. Eine Jury aus Betriebsinhabern und Ausbildern des Garten- und Landschaftsbaus bewertet die Wettbewerbsaufgaben nach den Regeln der Technik.


Die fünf Schaugärten der Gartenschau Eppingen


Kraichgaugarten
Umrahmt von einem mit Kletterpflanzen bestückten Zaun, optisch inspiriert durch die typischen Fachwerkbauten der Region, zieht der Kraichgaugarten von Soares Landschaftsbau aus Bad Rappenau die Blicke auf sich. Regionaler Naturstein, wie zum Beispiel Muschelkalk und Sandstein, finden sich in den Trockenmauern und Belägen wieder. Kombiniert mit recycelten Ziegelsteinen ergibt sich ein buntes Bild verschiedener. romantischer Rückzugsorte, die viel Wärme und Ruhe ausstrahlen. Die Pflanzung besteht aus einer Kombination heimischer Nutz- und Ziergehölze, die die weichen, fließenden Formen der Gestaltung bewusst unterstreichen. Ein windschiefes Holzhäuschen und das Wasserspiel im Sandsteinbrunnen greifen weitere ortsprägende Elemente auf.

Hortus sensuum – Garten der Sinne
Gebaut von der Bietigheimer Gartengestaltung aus Tamm zeigt der Garten der Sinne üppige farbenfrohe, insektenfreundliche Staudenvegetation. Die Insekten wohnen direkt nebenan im „Gartenhotel“, einem alten Holzschuppen, fachgerecht begrünt und mit passenden Nisthilfen ausgestattet. Die Staudenkomposition ist bewusst auf das immer heißer werdende Klima abgestimmt. Großkronige Solitärgehölze und -sträucher sorgen für das eine oder andere schattige Plätzchen, wie beispielsweise am Outdoor-Tresen zur Bewirtung der Gäste. Der schlichte, moderne Pavillon direkt am Wassertisch mit Natursteinlounge greift das Thema Fachwerk durch Konstruktion und Silhouette auf. Die „schwebende Hecke“ blendet die Gewerbebauten geschickt aus und ermöglicht gespiegeltes Wohnen im Grünen.

Wohlfühloase
Geschützt, behütet und eingebettet in eine ausgewählte Naturstein- und Pflanzenvielfalt, so präsentiert sich der Schaugarten von Ostberg aus Gundelsheim. Mauern aus Kalkstein und Sandstein dienen nicht nur als Sichtschutz, sondern laden auch zum gemütlichen Verweilen ein. Das zentrale Wasserspiel sorgt mit seiner dezenten Intonierung für Entspannungsmusik und lässt den Garten zum Relax-Zentrum der Familie werden. Auch Vögel und Insekten nutzen das Nass und die Bepflanzung, die in jeder Jahreszeit besondere farbliche und meist blühende Highlights zur Schau stellt.

Sportplatz der Gegensätze
Die Gartenvariante von Becker aus Zuzenhausen präsentiert den ebenfalls beim Garten- und Landschaftsbau angesiedelten Sportplatzbau. Hier entdeckt der Betrachter auf 15 x 30 Meter eine ungepflegte sowie eine top gepflegte Spielhälfte. Bis zu 80 Zentimeter hohe Hügel, abgemähte Kuppen sowie eine eingesäte Blumenwiese überzeichnen, was ohne professionellen Landschaftsgärtner schnell passiert. Krumm und schief sind auch das Tor, die Linierung und die sogenannte Bande. Gerne dürfen hier Spiele kleiner Kindermannschaften stattfinden, die sicherlich für ein ganz besonderes Erlebnis auf diesem Spielfeld sorgen.

Wellness- und Urlaubsgarten
Eine schlanke Spalierhecke friedet den Schaugarten von Biegert aus Leingarten elegant ein. Zwei Heckenfenster erlauben den Einblick ins Innere und eröffnen unterschiedliche Gartengemälde durch die verschiedenen Blickachsen. Der Eingangsbereich aus harzgebundenem Natursteinmaterial führt auf einen ebensolchen Weg entlang des Bio-Design-Pools im Miniaturformat. Das erhöhte Holzdeck grenzt an einen Hain aus vielen schlanken, jungen Gehölzen, die dem Garten die dreidimensionale Struktur geben. Die großen bepflanzten Kübel sowie eine winterfeste Möblierung sind pflegeleicht und bleiben selbst im Winter attraktiv. Üppige Staudenpflanzungen sorgen für farbenfrohe Highlights, darin integriert findet sich ein Nasch- und Kräutergarten. Dieser Garten greift eindeutig das Trend-Thema auf, das eigene Grün zum idealen Urlaubsort umzugestalten.

Hier erfahren Sie alles aus der grünen Branche.

Jetzt den B_I Newsletter abonnieren!
✔ ca. 1x pro Monat - ✔ Jederzeit abbestellbar