Zuverlässige Sperre verhindert Wurzeln in Wegedecken

LÜBBEN, 27.07.12 - Die Einbringung einer Schutzfolie verhindert das Eindringen von Wurzeln in Wegedecken.

Mit den RootBarrier-Folien kann das Wurzelwachstum vom Fahrbahnkörper abgehalten werden
Mit den RootBarrier-Folien kann das Wurzelwachstum vom Fahrbahnkörper abgehalten werden. | Fotos: Norman Fruth, GaLaBau Feind
Pflanzen können über ihre Wurzeln ungeahnte Kräfte entwickeln. Sie unterwandern nicht nur komplette Gelände, sondern heben auch schon mal einen Weg- oder Straßenkörper hoch. Bricht die Asphaltoberfläche auf, spricht man neben der Wurzelanhebung auch von Wurzelaufbruch. Insbesondere Fahrrad- und Wirtschaftwege sowie Kreisstraßen, die durch ländliche Regionen oder naturbelassene Gelände führen, sind davon massiv betroffen. Solche Schäden lassen sich nur mit erheblichem zeitlichen und finanziellen Aufwand beheben. Und dann ist noch nicht gewährleistet, dass es nicht wieder zu Wurzelschäden kommt.
Sinnvolle Abhilfe schafft  eine ökologisch nachhaltige Wurzellenkung. Sie ermöglicht, dass das Wurzelwachstum vom Asphalt und Pflasterbelägen abgelenkt wird. Damit kann sowohl das Eindringen von Wurzeln in den Wege- oder Straßenkörper unterbrochen oder sogar im Voraus verhindert werden. Hierzu hat Garten- und Landschaftbauer Reinhardt Feind aus Lübben im Spreewald ein spezielles Verfahren entwickelt: das Wurzelschutzfräsen. Es basiert auf dem grabenlosen Verfahren, bei dem in einem Arbeitsgang ein 5 cm schmaler und bis zu 80 cm tiefer Schlitz parallel zum Wegekörper gefräst wird. Unmittelbar danach erfolgt der maschinelle Einbau der Wurzelschutzbahn RootBarrier bis zu 75 cm tief in den Schlitz. Gleich anschließend kann der Einschnitt mit dem vorhandenen Boden wieder verfüllt werden. Abschließend wird – wenn gewünscht – Saatgut eingestreut und eingearbeitet und der komplette Arbeitsbereich planiert und verdichtet.

www.dupont.com

www.feind-galabau.de
Die Wurzelschutzfolie wird beim Fräsvorgang falten- und knitterfrei eingebaut, der Arbeitsbereich planiert und verdichtet.
Die Wurzelschutzfolie wird beim Fräsvorgang falten- und knitterfrei eingebaut, der Arbeitsbereich planiert und verdichtet.