Bodenbender eröffnet Standort in der Schweiz

BIEDENKOPF, 17.11.2020 – Für mehr Kundennähe außerhalb Deutschlands und weil die Schweizer Kanalsanierer zu den besten Kunden der Bodenbender GmbH gehören, hat das Unternehmen mit der Bodenbender (Schweiz) AG seinen ersten internationalen Standort in Münchwilen, Kanton Aargau, aufgebaut.

Eingang Standort Münchwilen (Kanton Aargau)
Eingang Standort Münchwilen (Kanton Aargau) | Foto: Boden-
bender GmbH

„Schon immer leben wir den Gedanken der Partnerschaftlichkeit zwischen uns und den von uns betreuten Unternehmen. Jetzt wollen wir mit dieser Erweiterung auch räumlich in die Nähe unserer internationalen Kunden rücken“, erläutert Christian Kunkel, Gesellschafter der Bodenbender (Schweiz) AG, den Schritt in die Schweiz.
Bislang war aufgrund der teilweise großen Entfernungen zwischen den Kunden und dem Hauptsitz der Firma in Hessen oft nur eine „Ferndiagnose“ auftauchender Fragen und Probleme möglich. Insbesondere eine flexible Reaktion auf kurzfristige Änderungen des Materialbedarfs erwies sich aufgrund der Versand- und Zollbestimmungen oft als schwierig. Auch persönliche Schulungen für Schweizer Partnerfirmen waren mit erheblichen Umständen für die Kunden verbunden.
Der neue Standort bedeutet somit insgesamt eine Reduktion des logistischen Aufwands – sowohl finanziell als auch organisatorisch – für die Kunden und die Bodenbender GmbH selbst und soll dazu beitragen, den in der Unternehmensphilosophie fest verankerten Gedanken von Vertrauen und Partnerschaftlichkeit auch im Firmenalltag neu erleben zu können.

 

Betrieb in Münchwilen läuft schon auf Hochtouren

Geplant war die Eröffnung des neuen Standortes mit einem Tag der offenen Tür am 23.10.2020, aber auch der Firma Bodenbender machte Corona in diesem Jahr einen Strich durch die Rechnung. Obwohl die Planung bereits im Vorfeld durch Minimierung des Gästekreises den aktuellen Geschehnissen angepasst wurde, hat sich die Geschäftsleitung zum Schutz der Mitarbeiter und Kunden letztlich doch dazu entschieden, jegliche Feierlichkeiten komplett abzusagen. „Partnerschaftlichkeit bedeutet für uns auch Sicherheit – und das gilt in sämtlichen Belangen“, erläutert Jonas Bodenbender, Verwaltungsratspräsident der Bodenbender (Schweiz) AG, diesen Schritt.
Die Absage der Eröffnung hat jedoch keine Auswirkungen auf den Betrieb am neuen Standort, welcher sich zwar noch weiter im Aufbau befinde, aber trotzdem bereits voll einsatzfähig sei, wie Bodenbender betont. Nach Jahren intensiver Planung konnte das Unternehmen im Sommer 2020 die Arbeit am neuen Schweizer Standort Münchwilen aufnehmen und erste Schulungen anbieten.
Neben den Schulungsräumen für bis zu sechs Teilnehmer sowie einem Anwendungsbereich, welcher für praktische Übungen genutzt werden kann, umfassen die neuen Räumlichkeiten Bürobereiche, eine große Lagerhalle sowie ebenso großzügige Logistikareale. Geboten wird hier das gleiche Service- und Produktspektrum wie am deutschen Hauptsitz der Firma – von Sanierungsharzen und Systemlösungen für die Kurz- und Langstreckensanierung bis hin zu Inspektions-, Fräs- und Reinigungsequipment. Und weitere Neuheiten sollen folgen, arbeitet die Bodenbender GmbH doch bereits intensiv an der Entwicklung von weiteren Produkten, von welchen eines voraussichtlich zu Beginn des nächsten Jahres auf den Markt kommen wird.

Erfahren Sie das Beste aus dem Untergrund.

Jetzt den B_I Newsletter abonnieren!
✔ ca. 1x pro Monat - ✔ Jederzeit abbestellbar