Iveco X-Way Absetzkipper neu im „Order & Drive“-Programm

KIEL/MÜNCHEN, 18.11.2020 – Iveco hat sein „Order & Drive“-Programm um sofort verfügbare Lkw erweitert. Künftig können Kunden aus der Baubranche dort auch auf den neuen Iveco X-Way als Absetzkipper zurückgreifen und damit ihre Container oder Mobilpressen zum Einsatzort transportieren.

Iveco X-Way Absetzkipper
Der X-Way mit Absetzkipper Maximus AK18M gehört ab sofort zum „Order & Drive“-Programm für schnelle Fahrzeugverfügbarkeit von Iveco.

Der Schwer-Lkw-für das Bausegment mit hohem Straßenanteil verfügt über den Absetzkipper-Aufbau Maximus AK18M von Meier-Ratio mit einer Hublast von 18 t. Mit dem „Order & Drive“-Service bietet der italienische Lkw-Hersteller seinen Kunden in vielen Branchen und Anwendungen die Möglichkeit, schnell an ein fix und fertig einsetzbares Fahrzeug zu kommen, sofern es seine Auftragslage kurzfristig erfordert.

Starker X-Way mit Pfiff

Der Iveco X-Way mit der etwas kryptischen Typenbezeichnung AS280X48Y/PS ON baut stabiler und robuster als ein reines Straßenfahrzeug. Dennoch verspricht Iveco für den Lkw einen hohen Fahrkomfort und volle Fernverkehrstauglichkeit, der für den gemischten Einsatz auf der Straße und auf leichten Off-Road-Strecken prädestiniert ist. Der Absetzkipper basiert dem 6x2-Standardfahrgestell mit zwangsgelenkter Nachlaufachse. In Verbindung mit dem auf 3.410 mm gekürzten Radstand ergibt diese Konstruktion einen für den Einsatz als Absetzkipper sehr kleinen Wendekreis. Das technisch zulässige Gesamtgewicht des 26-Tonners reicht bis 28 t.

 Iveco X-Way Maximus AK18M
Der Maximus AK18M kann bei bis zu 18 t Hubkraft Absetzcontainer mit 5 bis 20 m3 Behältervolumen aufnehmen. Die Hubarme haben eine nach unten gekröpfte Form, was für mehr Freiraum sorgt.

Komfortable Fernverkehrskabine

Der Fahrer nimmt im großzügig geschnittenen Active-Space-Fernfahrerhaus von Iveco Platz. Innen erwartet ihn Luxus pur. So verwöhnen den Mann am Lenkrad nicht nur die vollautomatische Klimaanlage, die Standheizung und der Hi-Komfort-Fahrersitz, sondern auch Kühlschrank mit Thermo-Isolierbox, Infotainmentsystem, Multifunktions-Lederlenkrad sowie große Gepäckfächer und ein Bett mit verstellbarem Kopfteil.

Für den Antrieb sorgt der 11 l große Cursor-Motor mit 480 PS. Ab Werk verfügt der Iveco X-Way Absetzkipper über diverse Individualausstattungen wie Vorbereitung für Nebenantriebe, Rocking-Modus, Batterieladesteckdose, Anhängerkupplungen, Achslastanzeige, Warntongeber bei Rückwärtsfahrten und vieles mehr.

Absetzkipper Maximus AK18M

Die zweite Generation des Maximus AK18M punktet laut eigenen Angaben gleich dreifach. Der Absetzkipper sei jetzt schneller, leichter und flexibler. Der leichte Aufbau bringe nur noch 3.950 kg auf die Waage und halte genügend Nutzlastreserven für Behälter von 5 bis 20 m3 Volumen sowie Mobilpressen nach DIN 30730 bereit. Bei ausreichender Standsicherheit beträgt die Hub- und Kipplast bis zu 18 t. Bei Unterfluraufnahme reicht die Hublast bis zu 12 t, bei ausgefahrenen Teleskoparmen bis zu 11 t.

Die Hubarme haben eine nach unten gekröpfte Form, was für mehr Freiraum und besseres Handling sorgt. Die Kettenaufnahme an den 3.050 mm langen Teleskoparmen besitzt wartungsarme Schwenklager. Ferner erlaubt der Aufbau eine Hochentleerung, wie sie beispielsweise für die Umfüllung in Großbehälter nötig ist. Dazu gibt es Spannteleskope, die die Container am Schwenkarm vollautomatisch verriegeln. Eine zusätzliche Sicherung des aufgeladenen Containers ist dank Kettenverspannung nicht mehr nötig.
Iveco X-Way Absetzkipper mit Hochentleerung
Der Maximus AK18M von Meier-Ratio erlaubt eine Hochentleerung zur Umfüllung von Schüttgut in größere Behälter. | Fotos: Iveco

Lesen Sie auch:
- Neuer Iveco X-Way als Baustoffstransporter