Stadtwerke Landsberg: „Mit SAMO in Richtung Digitalisierung“

MANNHEIM, 20.11.2020 – Im Rahmen der Digitalisierung der Geschäftsprozesse setzt der regionale Energieversorger Stadtwerke Landsberg KU auf das Betriebsmittelinformationssystem (BIS) und Geoinformationssystem (GIS) des Softwareunternehmens Asseco, basierend auf den SAMO-Modulen „SAMO EAM“ (Enterprise Asset Management) und „SAMO LIDS“ (GIS & Betriebsmittelverwaltung).

Bei der BIS- und GIS-Implementierung sollen diverse Datenquellen der Stadtwerke Landsberg in die SAMO-Umgebung überführt werden. Beide SAMO-Module werden es den Stadtwerken ermöglichen, die Prozessschritte und Geschäftsprozesse der Sparten Strom, Fernwärme, Wasser, Abwasser und Telekommunikation digital abzubilden, zu automatisieren und miteinander zu vernetzen.

Mit der Nutzung von SAMO verfolgen die Stadtwerke Landsberg das Ziel, die Zukunftsfähigkeit ihrer Systemlandschaft sicherzustellen und damit auch die Versorgungssicherheit zu gewährleisten.
Mit der Nutzung von SAMO verfolgen die Stadtwerke Landsberg das Ziel, die Zukunftsfähigkeit ihrer Systemlandschaft sicherzustellen und damit auch die Versorgungssicherheit zu gewährleisten. | Foto: Asseco Berit

„Mit SAMO gehen wir einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung Digitalisierung und schaffen somit die Basis für einen effizienten und gezielten Ressourceneinsatz sowie für die zukünftige Integration von Applikationen in die Systemlandschaft der Stadtwerke“, ist sich Matthias Schleich, Abteilungsleiter Stromnetz – Bau/Betrieb, Stadtwerke Landsberg KU, sicher.

Durchgängige Auftragsbearbeitung

Als durchgängige Plattform wird SAMO die Prozesse zum Aufbau und Betrieb der Netze im Netzgebiet der Stadtwerke Landsberg unterstützen und die Kommunikation sowie den Informationsaustausch zwischen den unterschiedlichen internen und externen Stellen vereinfachen. Die zentrale Speicherung aller relevanten Daten in die SAMO-Umgebung sowie die integrierte Auftragsbearbeitung und Informationsweitergabe sollen dazu beitragen, die Kosten in den Arbeitsabläufen zu senken, Doppelerfassung zu vermeiden und Datenfehler zu reduzieren. Das Projekt wird bis 2021 umgesetzt.


Lesen Sie auch: Klärwerke detailliert dokumentieren mit Samo:Lids Fachschale Klärwerke

Erfahren Sie das Beste aus dem Untergrund.

Jetzt den B_I Newsletter abonnieren!
✔ ca. 1x pro Monat - ✔ Jederzeit abbestellbar